AssCompact - Facebook

Wüstenrot Gruppe konnte 2019 Konzern EGT deutlich steigern
16. Juni 2020

Wüstenrot Gruppe konnte 2019 Konzern EGT deutlich steigern

Die Hauptversammlungen der Bausparkasse Wüstenrot AG und der Wüstenrot Versicherung-AG haben die Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2019 einstimmig beschlossen. Wüstenrot Generaldirektorin Dr. Susanne Riess zeigte sich sehr erfreut über das positive Geschäftsergebnis: „Die Wüstenrot Gruppe hat in allen Bereichen sehr gut gewirtschaftet. Das Konzern EGT konnte deutlich gesteigert werden – und zwar von 43,7 Mio. Euro im Jahr 2018 auf 51,1 Mio. Euro 2019.“


Wüstenrot Bausparkasse kann seinen Marktanteil am Bausparbestand ausweiten

Trotz nach wie vor schwieriger Rahmenbedingungen und einer historisch niedrigen Sparquote konnte die Bausparkasse Wüstenrot ihren Marktanteil am Bausparbestand auf 27,5% leicht ausweiten. Ermöglicht wird dies durch eine konstante Steigerung des Marktanteils am Anspar-Neugeschäft. Die Finanzierungsleistungen liegen stabil auf hohem Niveau und sind mit 741,7 Mio. Euro ein wichtiger Impulsgeber für die regionale Wirtschaft und den Wohnbaumarkt“, sagte die Generaldirektorin.

Die Bausparkasse Wüstenrot konnte das Geschäftsjahr 2019 mit einem EGT von 21,5 Mio. Euro erfolgreich abschließen. Nach dem besonders erfolgreichen Jahr 2018 wurde auch im Jahr 2019 wieder ein sehr gutes Betriebsergebnis in Höhe von 27,2 Mio. Euro erwirtschaftet.

Die Eigenmittelausstattung der Bausparkasse Wüstenrot konnte im Jahr 2019 erheblich gestärkt werden. Die Kernkapitalquote liegt mit 16,7% um 1,9 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

Wüstenrot Versicherung verzeichnet bestes Ergebnis im 10 Jahres Vergleich

Die Wüstenrot Versicherungs-AG blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Mit einem EGT von 34,6 Mio. Euro konnte das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre erwirtschaftet werden.

„Dieser Erfolg wird wesentlich durch das Finanzergebnis getragen, wobei trotz verschiedener Naturereignisse in der Schaden-/Unfallversicherung ein solides Versicherungsergebnis erzielt werden konnte. Mit einer Rendite von 3,1 % konnte 2019 die Basis für eine attraktive Gesamtverzinsung in der kapitalbildenden Lebensversicherung untermauert werden“, sagte Dr. Andreas Grünbichler, Mitglied des Vorstandes der Wüstenrot Versicherungs-AG. Die Stärkung der Eigenmittel der Gesellschaft wurde durch die Zuweisung zur freien Rücklage von 14,9 Mio. Euro erfolgreich fortgesetzt.

„Das Prämienwachstum in gezielt gesteuerten Produktbereichen und Zielgruppen und eine stabile Schadensquote haben dazu geführt, dass auf die Schaden- und Unfallversicherung auch im Jahr 2019 mehr als die Hälfte des erwirtschaften EGT entfällt,“ unterstrich Vorstandsdirektor Mag. Gerald Hasler.

Bild oben v.l.: Dr. Andreas Grünbichler, Dr. Susanne Riess und Mag. Gerald Hasler





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.