AssCompact - Facebook

M&G legt Infrastruktur-Fonds auf
30. November 2017

M&G legt Infrastruktur-Fonds auf

 Der Vermögensverwalter M&G legt eine neue Luxemburger SICAV auf, die weltweit in Infrastruktur-Aktien investiert. Der Fokus liegt auf wichtigen Infrastrukturen des Alltags, aber auch Chancen durch zunehmende Digitalisierung sollen genutzt werden.


Der von Alex Araujo verwaltete M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund investiert in Unternehmen, die bedeutende physische Infrastrukturanlagen besitzen oder kontrollieren, mit denen sie das weltweite Wirtschaftswachstum fördern. Ein weiterer Fokus sind Unternehmen, deren Vermögenswerte das Funktionieren der Gesellschaft im Alltag unterstützen. „Dazu gehören Versorgungswerke, Energieunternehmen und Verkehrsbetreiber. Aufgrund ihrer zentralen Bedeutung ist die Nachfrage nach diesen Dienstleistungen über den gesamten Konjunkturzyklus tendenziell widerstandsfähig“, sagt Araujo. Die Einnahmen aus derartigen Unternehmen sind oft inflationsgeschützt. Aktieninvestoren kommen die stabilen und wachsenden Cashflows, die sie generieren, zugute, denn diese Werte bieten typischerweise eine im Vergleich zu globalen Aktien höhere Rendite bei geringerer Volatilität.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Der Fonds ist sowohl in geografischer Hinsicht als auch bezüglich der Infrastruktursegmente diversifiziert. Zur klassischen Definition von Kerninfrastrukturanlagen kommen moderne Elemente hinzu, die unsere zunehmend digitale und vernetzte Welt mit sich bringt. Der Fonds bezieht ausdrücklich die ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) in den Anlageprozess ein. Er untersteht dem Team „Equity Income“ von M&G, das von Stuart Rhodes, dem Manager des M&G Global Dividend Fund, geleitet wird. Dieser Fonds gehört seit seiner Auflegung 2008 zum obersten Quartil seiner Vergleichsgruppe.

 





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.