AssCompact - Facebook

Neue Spielregeln und „innere Einkehr“: Internationales Symposium in Velden
11. März 2019

Neue Spielregeln und „innere Einkehr“: Internationales Symposium in Velden

Die österreichische Gesellschaft für Versicherungsfachwissen (GVFW) lädt zum internationalen Symposium am 9. und 10. Mai in Velden am Wörthersee. Neben einem prominent besetzten Podium erwartet die Teilnehmer ein Vortrag zum Thema „Entschleunigung“ von Abt Daniel Schönbächler.


„Veränderte Rahmenbedingungen für die Versicherungsbranche: Herausforderungen und Chancen für Makler und Versicherungen“: Unter diesem Thema steht das internationale Symposium für Versicherungsmakler und Führungskräfte von Versicherungsunternehmen von 9. bis 10. Mai im Casineum Velden. Namhafte Vertreter aus Maklerschaft, Versicherungswirtschaft und Wissenschaft diskutieren über folgende Themenschwerpunkte:

  • Die neuen gewerberechtlichen und zivilrechtlichen Regelungen für die Versicherungsvermittlung: Wie wirken sie sich auf die tägliche Arbeit im Maklerbüro aus, was erwarten Versicherer, wie bereiten sich Makler auf künftige Prüfungen vor?
  • Welche Relevanz haben Oberstgerichtliche Entscheidungen zu Versicherungsvermittlern in Österreich und Deutschland auf die Tagesarbeit im Maklerbüro?
  • Digitalisierung: Gleiche Spielregeln für alle Vertriebswege
  • Podiumsdiskussion zum Thema „Schnittstellen“
  • Neuerungen im VersVG
  • Weniger ist mehr! Innere Einkehr und Stille in turbulenten Zeiten
  • Ethisches Handeln als Gewinn für Versicherungsmakler und Kunden

Anmeldeschluss ist am 17. April 2019. Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Euro für Mitglieder und 380 Euro für Nicht-Mitglieder der GVFW. Durch den Seminarbesuch erhalten die TeilnehmerInnen den Nachweis für Ihre persönliche Weiterbildung (Teilnahmebestätigung).

Informationen zu Anmeldung und Programm unter diesem Link.

 





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.