AssCompact - Facebook

Schleppende Digitalisierung: „Jetzt haben wir die Schmerzgrenze erreicht“

Mit der Kutsche auf dem Feldweg unterwegs – das sind viele Branchenmitglieder, wenn es um die Digitalisierung geht. Warum sich das möglichst schnell ändern muss und wie Makler ihre Software auf Vordermann bringen sollten, erklärt DI Andrea Wellner, CEO der Courtage Control Consulting GmbH, im Interview mit AssCompact.

Zurich: 5 Sterne für Berufsunfähigkeitsversicherung

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Berufsunfähigkeitsversicherung von Zurich in seinem aktuellen Rating mit fünf Sternen bewertet.  

GfK-Studie zur Vorsorge: Nur 43% der Österreicher fühlen sich gut aufgestellt

Die Mehrheit der Österreicher spürt bisher wenig von den Auswirkungen der Steuerreform, die vor sechs Monaten in Kraft getreten ist. Das ersparte Geld wird eher ausgegeben als angespart, wie eine GfK-Umfrage im Auftrag von Swiss Life Select unter 1.000 Österreichern zeigt. Nur 43% fühlen sich gut abgesichert, vor allem Frauen droht Altersarmut.

D.A.S.: gemeinsame Lösungen beim ersten Round Table mit Maklern

Wie lässt sich der Arbeitsalltag erleichtern, wie wird der Informationsfluss effizienter, welche Unterstützung brauchen Makler? Darum ging es beim ersten Round Table der D.A.S. Rechtsschutz AG, zu dem Vorstandsvorsitzender Johannes Loinger Makler, Mittler und Berater eingeladen hat.

Crowdinvesting brachte schon jetzt um fast 5 Mio. Euro mehr als 2015 ein

Österreichische Crowdinvesting-Plattformen sammelten im ersten Halbjahr 2016 mehr als 13,5 Mio. Euro – und damit um 4,8 Mio. Euro mehr als im gesamten Jahr 2015. Insgesamt 34 Projekte wurden mit der Summe finanziert. Das geht aus Daten hervor, die der Fachverband Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) veröffentlicht hat.

Das Jahr 2016 bleibt eine Berg- und Talfahrt für Anleger

Anleger haben bis zum Jahresende große Unsicherheiten zu erwarten – davon geht das Salzburger Bankhaus Spängler in einem aktuellen Kapitalmarktausblick aus. Auch wenn die Weltwirtschaft schwach positiv wachse, spreche einiges für niedrige Anleiherenditen und hohe Volatilität an den Aktienmärkten.

AssCompact Jungmakler Award: Donau-Uni Krems vergibt Stipendium

Die Donau-Universität Krems vergibt unter den Top-10-Bewerbern des AssCompact Jungmaklerawards 2016 ein Stipendium für versicherungsrechtliche Lehrgänge.

Auf welche Anlageklassen setzen gut informierte Menschen?

Gut informierte Menschen streuen ihr Vermögen sehr breit und setzen – vor allem im heutigen Niedrigzinsumfeld – zu einem hohen Prozentsatz auf Unternehmensbeteiligungen, also auf produktive Sachwerte.

Maklerkanzlei VERAG Veselka-Mittendorfer-Wanik expandiert

Mit MMag. Michael Degen (40) kommt ein weiterer Gesellschafter an Bord der traditionsreichen Wiener Maklerkanzlei VERAG Veselka-Mittendorfer-Wanik. Der frühere Inhaber und CEO der Firma Supervac steigt als Partner in die seit über 50 Jahren bestehende Kanzlei ein und wird vor allem das spezielle Betreuungsangebot für eigentümergeführte Gewerbe- und Industrieunternehmen verantworten sowie strategisch ausbauen.

Pflegebedürftigkeit: Angst führt nicht zu aktiver Vorsorge

Die Mehrheit der Bevölkerung befasst sich zwar mit dem Thema Pflegebedürftigkeit im Alter und hat davor Angst – allerdings haben die wenigsten zur Absicherung eine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen, so das Ergebnis mehrerer Studien. Großes Potenzial also für Finanz- oder Versicherungsmakler, in ihren Beratungsgesprächen zusätzliche Aufklärung zu leisten.

AssCompact Jungmakler Award: Wirtschaftsuni Wien vergibt Teilstipendium an Top-Bewerber

Die Top-Kandidaten des AssCompact Jungmaklerawards 2016 haben jetzt die Chance auf ein Teilstipendium der Wirtschaftsuniversität Wien.


Anzeige

AssCompact Trendtag

"Die neue Makler App"

 

AssCompact Fachmagazin



AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.