AssCompact - Facebook

Merkur vermeldet für 2017 Rekordjahr
17. Mai 2018

Merkur vermeldet für 2017 Rekordjahr

Auch 2017 war wieder ein Rekordjahr für die Merkur Versicherung. Das Krankenversicherungsgeschäft entwickelte sich nach Angaben des Unternehmens weit über dem Marktdurchschnitt.


Die Merkur Versicherung AG konnte mit einem Vorsteuergewinn (EGT) von 15,0 Mio. Euro erneut ein Rekordergebnis verbuchen (2016: 14,1 Mio. Euro). Die Anzahl der versicherten Risken wurde gesteigert, sie lag am Bilanzstichtag bei 990.414. Die Summe der abgegrenzten Prämien erhöhte sich um 5,1% auf 470 Mio. Euro. Die gesamten Aufwendungen für Versicherungsfälle des Jahres 2017 beliefen sich auf 334,6 Mio. Euro – das entspricht einem Plus von 7,4% im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich auf 890.

Generaldirektor Mag. Gerald Kogler zieht positiv Bilanz: „Der Erfolgskurs der Merkur Versicherung bestätigt eindrucksvoll die Philosophie unseres Hauses, für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein, bevor etwas passiert. Es ist das Investment in diese besondere Verantwortung, das im neuerlichen Rekordergebnis sichtbar wird.“

Basis für diesen Erfolg stellt die Nachfrage nach privaten Krankenversicherungsprodukten dar. Die Prämien in diesem Segment konnten 2017 um 7% auf 372,3 Mio. Euro erhöht werden – womit die Steigerung des Marktdurchschnitts (plus 3,7%) um fast das Doppelte übertroffen wurde. Die aus Krankenversicherungspolizzen ausgezahlten Versicherungsleistungen erhöhten sich auf 250,4 Mio. Euro. Die Zahl der Risken belief sich auf 594.950 und zeigt somit eine Steigerung von 4,8%.

In der Sachversicherung setzte sich die positive Entwicklung aus dem Vorjahr fort. Insgesamt stieg das Prämienvolumen 2017 um 1,1% auf 20,4 Mio. Euro an (2016: plus 0,2%).

In der Unfallversicherung ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Das Minus war mit 0,9% deutlich niedriger als im Jahr zuvor – 2016 schrumpfte das Prämienvolumen sogar um 2,3%. Die gesamten Prämien dieser Sparte beliefen sich bei der Merkur Versicherung AG auf 29,2 Mio. Euro.

Der Lebensversicherungsmarkt blieb weiter schwierig. Die Gesamtmarktentwicklung spiegelt sich auch in der Bilanz der Merkur Versicherung AG wider: So ging das Prämienvolumen unter dem Einfluss des Niedrigzinsumfeldes um 3,4% auf 48 Mio. Euro zurück.

Im Bild oben v.l.n.r.: Vorstandsdirektor Christian Kladiva, Generaldirektor Gerald Kogler und Vorstandsdirektor Andreas Stettner (Foto: Merkur Versicherung AG/Joel Kernasenko)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.