AssCompact - Facebook

Generali: Unterschrift per Gesichtserkennung
05. Dezember 2018

Generali: Unterschrift per Gesichtserkennung

Als erster Versicherer in Österreich führt die Generali die Unterschrift mittels Face-ID oder Fingerabdruck ein. Kunden können damit per Gesichtserkennung eine Versicherung abschließen.


Voraussetzung ist, dass sich Kunden für die Handy-Signatur von A-Trust registriert haben. Mehr als eine Million Österreicher sind dort bereits registriert, um beispielsweise die digitale Unterschrift für FinanzOnline oder das persönliche Pensionskonto zu nutzen. Außerdem wird ein Smartphone mit Sicherheitschip benötigt, auf dem die biometrischen Sicherungsfunktionen Fingerabdruck und „Face-ID“ gespeichert sind.

„Das positive Feedback unserer Kunden seit dem Start der Handy-Signatur im Vorjahr bestätigt unseren Weg zu höherem Komfort bei größtmöglichen Sicherheitsstandards“, sagt Arno Schuchter, Vorstand für Vertrieb und Marketing. Auch in das Generali Kundenportal kann über die Gesichtserkennung eingestiegen werden.

Foto: Astrid Weiss





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.