AssCompact - Facebook

Generali investiert eine Milliarde Euro in interne Strategie
21. November 2018

Generali investiert eine Milliarde Euro in interne Strategie

Die Generali Group präsentiert ihren Investoren einen neuen Strategieplan bis 2021. Ziel sei es, das Wachstum zu beschleunigen.

 


Die Generali Gruppe wolle ihre „Führungsposition in Europa ausbauen“ und ihre „führende Stellung am Markt stärken“. Dabei konzentriere man sich auf „Versicherungsmärkte mit großem Potenzial“. Ziel ist eine jährliche Ertragswachstumsrate von 15% bis 25% von 2018 bis 2021Zudem will der Konzern eine weltweite Asset-Management-Plattform aufbauen. Dort soll eine jährliche Ertragswachstumsrate von 15% bis 20% von 2018 bis 2021 erzielt werden.

Der Strategieplan sieht einen  kumulierten Kapitalaufbau von 10,5 Mrd. Euro von 2019 bis 2021 vor. Das Fremdkapital soll bis 2021 um 1,5 bis 2,0 Mrd. Euro reduziert werden. Die jährlichen Bruttozinskosten sollen um 70 bis 140 Mio. Euro bis 2021 zurückgehen.

„Transformation des Geschäftsmodells“

Unter den Schlagworten „Innovation und Digitalisierung“ setzt sich die Generali zum Ziel, ein „lebenslanger Partner für Kunden“ zu werden. Zudem wolle man die „digitale Transformation“ der Vertriebswege ermöglichen. Nicht zuletzt steht die „Transformation und Digitalisierung des Geschäftsmodells“ an. Insgesamt will die Generali von 2019 bis 2021 rund eine Mrd. Euro in interne strategische Initiativen investieren.

Mit der Strategie wolle man das Wachstum des Konzerns beschleunigen und höhere Renditen für die Aktionäre erzielen, betont Philippe Donnet, CEO der Generali Group. „Unser primäres Ziel ist es, für unsere Kunden ein Geschäftspartner fürs Leben zu werden, der dank eines einzigartigen Vertriebsnetzwerks innovative und maßgeschneiderte Lösungen bietet.“

Die Generali Group betreut mit weltweit fast 71.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 55 Millionen Kunden in 60 Ländern.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.