AssCompact - Facebook

Der demografische Wandel ist eine Anlagechance

Drei von vier Investoren berücksichtigen bei ihren Anlageentscheidungen bereits heute den demografischen Wandel. Eine Mehrheit der Anleger erkennt in der Alterung der Gesellschaft aber mehr Renditechancen als Risiken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von BNP Paribas AM.

Paysafe-Studie: Inflation verunsichert Konsumenten bei Online-Zahlungen

Fast die Hälfte (47%) der österreichischen Konsumenten macht sich heute mehr Sorgen, Opfer eines Betrugs zu werden als im Jahr 2021. Das geht aus einer Studie hervor, die von der Zahlungsplattform Paysafe (NYSE: PSFE) veröffentlicht wurde.

Bundesgremium der Versicherungsagenten belegt Attraktivität des Berufsstandes

Das Bundesgremium der Versicherungsagenten in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) führte gemeinsam mit der KMU-Forschung Austria erstmals eine österreichweite Branchenstudie durch. Die Ergebnisse der bisher größten Studie des Gremiums stellen die wesentlichen Charakteristika sowie die Entwicklung der Branche dar.

Fidelity International Umfrage: Generationenkonflikt beim nachhaltigen Investieren

Junge Menschen wollen mit ihrem Geld einen positiven Einfluss auf die Welt ausüben. Bei Älteren steht dieses Ziel mehrheitlich nicht im Vordergrund. Ihnen ist ESG-Investing in den meisten Fällen nicht einmal ein Begriff. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Asset-Managers Fidelity.

DIA: So beeinflusst die hohe Inflation das Vorsorgeverhalten

Die hohen Preissteigerungen schmälern das Einkommen vieler Haushalte. Für die Versicherungs- und Finanzwirtschaft stellt sich die Frage, inwiefern die Inflation auch das Vorsorgeverhalten beeinflusst. Einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) zufolge, zeigen sich nun zwar erste Auswirkungen auf das Vorsorgeverhalten, sie führen aber noch nicht in der Breite zu Einschränkungen.

Allianz Global Claims Review: Feuer verursachte die größten Unternehmen-Schäden

Klassische Risiken wie Feuer und Explosionen, Naturkatastrophen und fehlerhafte Wartung und Verarbeitung sind in Österreich ebenso wie weltweit die Hauptursachen für Versicherungsschäden größerer Unternehmen. Dies geht aus der aktuellen Global Claims Review von Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hervor.

Funk Global Risk Consensus 2022: Cyber-Risiken rangieren an erster Stelle

Cyber-Risiken rangieren in der Risikobeurteilung von Unternehmen weiterhin an erster Stelle. Gleichbedeutend sind mittlerweile aber auch Nicht-Berufskrankheiten. Dies aufgrund der global noch nicht bewältigten Corona-Pandemie. Auch die Auswirkung des Klimawandels rücken vermehrt in den Fokus von Unternehmen. Das zeigt der Global Risk Consensus 2022 von Funk.

Aon International Mobility Report 2022: Zunehmender Trend zur internationalen Remotearbeit

Nachdem in 2020 und im ersten Halbjahr 2021 wenig bis gar nicht gereist wurde, hat der Geschäftsreiseverkehr in Europa in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 wieder zugenommen. Der aktuell veröffentlichte International Mobility Report 2022 von Aon plc (NYSE: AON) gibt Einblicke in die jüngsten Entwicklungen im Rahmen von internationalen Geschäftsreisen und Mobilität.

Statistik Austria: Gesundheitsausgaben 2021 um 12,6% gestiegen

Die öffentlichen Ausgaben waren im zweiten Corona-Jahr 2021 wesentlich höher als noch 2020. Das ist zum Teil auf einen deutlichen Anstieg der Gesundheitsausgaben zurückzuführen. Die laufenden Gesundheitsausgaben 2021 lagen in Österreich bei 49,02 Mrd. Euro (12,2% des BIP). Im Vergleich zu 2020 erhöhten sich die nominellen Ausgaben für Gesundheitsleistungen und -güter deutlich um 5,5 Mrd. Euro bzw. um 12,6%, so die Ergebnisse der Statistik Austria.

Creditreform: Privatinsolvenzen steigen weiter um 36%

Die Gesamtzahl der Privatinsolvenzen steigt weiter stark um rund 36% auf über 4.700 Verfahren an. Das Vor-Pandemie-Niveau wird damit gegen Ende des Jahres erreicht werden. So die Ergebnisse des Gläubigerschutzverbandes Creditreform, der die endgültigen Zahlen bei den Privatinsolvenzen für das 1. Halbjahr 2022 in Österreich analysiert.

Creditreform: Insolvenzen im Kredit- und Versicherungswesen um 185% gestiegen

Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat die endgültigen Zahlen bei den Firmeninsolvenzen für das 1. Halbjahr 2022 in Österreich analysiert: Die Firmeninsolvenzen sind so stark wie nie zuvor um 121% auf 2.429 Verfahren angestiegen und erreichen annähernd das Vorkrisen-Niveau des Jahres 2019. Im Branchenvergleich stiegen die Insolvenzen im Kredit- und Versicherungswesen mit einem Plus von 185,7% am stärksten.

Europ Assistance Urlaubsbarometer 2022: Die Urlaubsfreude ist in Österreich am größten

Drei Viertel der Österreicher_innen planen einen Urlaub. Während die Sorge um Corona deutlich nachlässt, fürchtet man nun die Inflation. Das Budget steigt deshalb nur minimal. Das sind die Ergebnisse des Meinungsforschungsinstitut Ipsos, das im Auftrag der Europ Assistance 15.000 Konsumentinnen und Konsumenten aus 15 verschiedenen Ländern zu ihrem Reiseverhalten befragte.

Morningstar-Studie: Größeres Fondsvolumen – Bessere Performance

Das Analysehaus Morningstar hat sich im Rahmen einer Studie mit dem Zusammenhang zwischen Volumen und Performance von aktiv gemanagten Investmentfonds beschäftigt. Das Ergebnis: Große Fonds können eine bessere Performance erzielen als ihre kleineren Pendants. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Höhe der Verwaltungsgebühren.

Statistical Default Study: Corona-Blase schrumpft, Ausfallrisiko steigt auf 1,60%

Univ.-Prof. Dr. Walter S. A. Schwaiger, Leiter des Forschungsbereichs „Finanzwirtschaft und Controlling“ am Institut für Managementwissenschaften (IMW) an der TU Wien, hat die Ausfälle der heimischen Unternehmen in den Pandemie-Jahren 2020 und 2021 analysiert, mit dem Ziel die Auswirkungen der Beendigung der außerordentlichen Stützungsmaßnahmen und damit das aktuelle Ausfallrisiko der österreichischen Unternehmen zu bestimmen.

PriceHubble-Studie: In diesen Monaten verkauft sich eine Immobilie teurer

Eine aktuelle Studie des Proptech-Unternehmens PriceHubble nimmt den österreichischen Immobilienmarkt unter die Lupe und zeigt saisonale Schwankungen in den Angebotspreisen auf. So ist der durchschnittlicher Quadratmeterpreis einer Wohnung in Österreich mit 4.454 Euro im August am niedrigsten. Bester Monat für einen Verkauf: September mit durchschnittlich 4.521 Euro.

Acredia: Werden Flugstreichungen und höhere Ticketpreise das neue Normal?

Stornierte Flüge sorgen derzeit weltweit für lange Wartezeiten und verärgerte Passagiere. Eine Analyse des österreichischen Kreditversicherers Acredia gemeinsam mit Allianz Trade geht davon aus, dass das Chaos an den Flughäfen anhalten könnte.

Swiss Life: Mehr als die Hälfte der Österreicher fühlen sich finanziell nicht gut vorbereitet

Im Rahmen einer Umfrage im Auftrag von Swiss Life gibt die klare Mehrheit der befragten Österreicherinnen und Österreicher an, dass sie es zunehmend schwieriger finden, die richtigen Vorsorge- und Finanzentscheidungen zu treffen. Dennoch fühlen sich nur 34% wirklich gut über Finanzthemen informiert. Und über die Hälfte fühlt sich finanziell nicht auf unerwartete Wendungen im Leben vorbereitet.

Coface erwartet Resilienzsteigerung

Die hohen Energiepreise setzen derzeit energieintensive Branchen stark unter Druck. Wie die aktuelle Analyse von Coface zeigt, gibt es jedoch einige Branchen die sich nicht nur in der Corona-Krise, sondern auch in Bezug auf die Folgen des Ukraine-Konflikts als resilient erweisen.

Allianz Partners: Österreicher planen wieder vermehrt Auslandsreisen

Der Internationale Travel Confidence Index von Allianz Partners zeigt: Steigende Kosten sind in diesem Sommer überall die größte Herausforderung bei Urlaubsreisen. Entgegen dem internationalen Trend zum Inlandsurlaub plant man in Österreich wieder vermehrt Auslandsreisen.

Allianz Kindersicherheits-Studie: Erhebliche Defizite in der finanziellen Kindervorsorge

Krisenszenarien überall – aber wie geht es eigentlich unseren Kindern in der heutigen Zeit? Im Rahmen einer österreichweiten Umfrage ermittelte das Market-Institut im Auftrag der Allianz Österreich die elterliche Einschätzung von Alltagsproblemen, Sicherheits- und Gesundheitsfragen sowie finanziellen Zukunftsperspektiven ihres Nachwuchses und stellte die Ergebnisse im Rahmen es digitalen Pressegesprächs vor.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.