AssCompact - Facebook

Digitalisierung im Vermittleralltag

Versicherungen sind nach wie vor „Low-Interest-Produkte“. Die Menschen gehen nicht Versicherungen shoppen. Aber ansonsten hat die Digitalisierung längst den Weg in den Vermittlungsalltag gefunden. Der Einsatz von IT bei den Prozessen im Vermittlerbüro bringt viele Erleichterungen und Vorteile mit sich. Aber auch Rechtsfragen.

UNIQA erhält EUCUSA Award für exzellente Mitarbeiterorientierung 2020

Im Rahmen einer Feier im Wiener EUCUSA Büro wurde am 16.09.2020 der diesjährige EUCUSA Award an die UNIQA Insurance Group AG verliehen.

AssCompact ThemenTV: „Investment & alternative Vorsorgekonzepte“ – jetzt anmelden!

Am Donnerstag, 24. September referieren ab 11 Uhr Mag. Patrick Schlögl von BlackRock und Stefan Otto von der WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit zum September-Schwerpunkt „Investment & alternative Vorsorgekonzepte“. Thomas Heß von der WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit wird aktuelle Unternehmensinformationen präsentieren – insgesamt eine unabhängige IDD Weiterbildungsstunde inklusive.

Wiener Städtische: österreichweite Vertriebspartnerumfrage

Um die Vertriebspartner optimal unterstützen zu können, startet die Wiener Städtische Versicherung am 25. September eine große Vertriebspartnerumfrage. Mitmachen lohnt sich – Teilnehmerinnen und Teilnehmer können mit etwas Glück eines von drei iPhones ihrer Wahl gewinnen.

KI, Chatbots & Co.: Chance für Versicherungsvertrieb?

Immer mehr Versicherungen nutzen digitale Vertriebslösungen mit KI, Chatbots und Sprachassistenten. Mit digitalen Lösungen gewinnen Versicherungen ein modernes Image, positive Reputation, zufriedene Mitarbeiter und Kunden, reduzierte Servicekosten, beschleunigte Prozesse und Wachstum im digitalen Zeitalter – trotz Krisen. Die Digital-Expertin Dr. Claudia Hilker erklärt, welche Chance sich mit Hilfe von Chatbots für den Versicherungsvertrieb ergeben.

Neuauflage: Allgemeine Versicherungsbedingungen des österreichischen Versicherungsrechts

Die nun erschienene 6. Auflage des Standardwerkes „Allgemeine Versicherungsbedingungen des österreichischen Versicherungsrechts“, erschienen im LexisNexis Verlag, bietet einen aktuellen, umfassenden Überblick über alle genormten Versicherungsbedingungen in Österreich. Das bewährte Autorenteam em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves und Dr. Klaus Koban, MBA, wurde durch Frau Mag. Kerstin Keltner erweitert.

Moody‘s senkt Ausblick für Rückversicherer auf negativ

Das Niedrigzinsumfeld, geringere Ergebnisbeiträge aus der Abwicklung von Schadenreserven und die anhaltende Unsicherheit bezüglich der Belastungen durch die Corona-Pandemie setzen den weltweiten Rückversicherungssektor unter Druck. Zu diesem Fazit kommt die US-Ratingagentur Moody‘s in einer aktuellen Brancheneinschätzung.

Die Vermittlerbetreuung von morgen: Wie die Umsetzung gelingt

Veränderte Vermittleranforderungen erfordern eine Anpassung der Vermittlerbetreuung. Wo früher noch ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort gewünscht war, steht heute bei Vermittlern schnelle Problemlösung durch Kontakt zu Entscheidern hoch im Kurs. Wie die Umsetzung einer neuen erfolgreichen Vermittlerbetreuung funktioniert, erklären die zeb-Strategen Mirko Theine und Kilian Gundlach im letzten Teil der Serie „Die Vermittlerbetreuung von morgen“.

Die Vermittlerbetreuung von morgen: Hunting- und Framingfunktion

Veränderte Vermittleranforderungen erfordern eine Anpassung der Vermittlerbetreuung. Wo früher noch ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort gewünscht war, steht heute bei Vermittlern schnelle Problemlösung durch Kontakt zu Entscheidern hoch im Kurs. Was das mit der Aufteilung in Hunting- und Farmingfunktionen zu tun hat, erklären die zeb-Strategen Mirko Theine und Kilian Gundlach im 2. Teil der Serie „Die Vermittlerbetreuung von morgen“.

Die Vermittlerbetreuung von morgen: Funktionale und effiziente Ausgestaltung

Veränderte Vermittleranforderungen erfordern eine Anpassung der Vermittlerbetreuung. Wo früher noch ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort gewünscht war, steht heute bei Vermittlern schnelle Problemlösung durch Kontakt zu Entscheidern hoch im Kurs. Welche zentralen Aspekte es bei der Ausgestaltung der Vermittlerbetreuung von morgen für Versicherer gibt, erklären die zeb-Strategen Mirko Theine und Kilian Gundlach im 1. Teil der Serie „Die Vermittlerbetreuung von morgen“.

SWIFT-Studie: Welche Geldwäsche-Methoden nutzen Cyber-Kriminelle?

SWIFT und BAE Systems Applied Intelligence (BAE) haben eine neue Untersuchung mit dem Titel „Follow the Money“ (Folge dem Geld) veröffentlicht. Der Bericht beschreibt das komplexe Netz aus Helfern bei der Geldbeschaffung, Scheinfirmen und Kryptowährungen, das Kriminelle nutzen, um nach einem Cyberangriff Geld aus dem Finanzsystem abzuschöpfen.

Jungmakler: Mut und technisches Know-how bilden wichtige Basis für die Zukunft

Die Maklerschaft sucht Nachwuchs – das Durchschnittsalter ist hoch, Betriebsnachfolger zu finden oft schwer. Nie waren die Chancen für junge, innovative Maklerinnen und Makler größer als heute. Der AssCompact Jungmakleraward holt den vielversprechenden Nachwuchs vor den Vorhang – gemeinsam mit einer Reihe von Förderern. Heute: Mag. Klaus Riener (Foto), Leiter Partnervertriebe der Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft.

Umstrukturierung und Umbenennung der Rechtsservicestellen der Versicherungsmakler

Die Rechts- und Disziplinarkommission (RDK) heißt ab sofort Fachbeirat Gewerbe-, Standes- und Wettbewerbsrecht (FGSW). Damit Effizienz und Kapazität weiter erhöht werden, teilen sich der Fachbeirat und die Rechtsservice- und Schlichtungsstelle (RSS) künftig die Aufgaben.

Im Google-Konzern entsteht neuer Stop-Loss-Versicherer

Verily, ein Unternehmen der Google-Mutter Alphabet, hat eine Versicherungsgesellschaft gegründet. Unterstützt wird die Coefficient Insurance Company von der Swiss Re Corporate Solutions. Das neue Unternehmen soll Gesundheitstechnologie mit neuartigen Versicherungs- und Zahlungsmodellen kombinieren und Arbeitgeber entlasten.

VIG: Ringturm strahlt im Zeichen von 40 Jahre Solidarność-Bewegung

Vom 28. bis 31. August 2020 setzen der Wiener Städtische Versicherungsverein und die Vienna Insurance Group (VIG) mit einer Lichtprojektion ein sichtbares Zeichen zum 40jährigen Bestehen der polnischen Solidarność-Bewegung am Wiener Ringturm.

Kundenpotenziale optimal nutzen: Ressourcen erkennen und ausschöpfen

Der Wert eines Vermittlerbetriebs beruht auf seinen vorhandenen Kunden und der möglichst optimalen Ausnutzung der Kundenpotenziale. Diesen Wert kann man gezielt nach oben steigern. Dazu braucht es eine klar definierte Vorgehensweise, die systematisch und konsequent umgesetzt werden muss. Im dritten Teil der Serie „Kundenpotenziale optimal nutzen“ erläutert BVK-Unternehmerberater Hartmut Pfaffinger, wie wichtig es ist, den Wert bereits vorhandener Ressourcen zu erkennen und zu nutzen.

D.A.S.: Falsches Abstellen von E-Rollern kann teuer werden

Falsches Parken von E- Rollern kann zu Verwaltungsstrafen führen. Bei Verstößen gegen die StVO wird immer derjenige bestraft, der die jeweilige Verwaltungsübertretung begangen hat, informiert die D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Dabei ist für die Benutzung auch irrelevant, ob es sich um einen gemieteten Roller oder den eigenen handelt. Privatpersonen sollten sich daher informieren, ob die eigene Haftpflichtversicherung der Haushaltsversicherung die Kosten bei Unfällen deckt.

Kundenpotenziale optimal nutzen: Welche Prozesse müssen funktionieren?

Der Wert eines Vermittlerbetriebs beruht auf seinen vorhandenen Kunden und der möglichst optimalen Ausnutzung der Kundenpotenziale. Diesen Wert kann man gezielt nach oben steigern. Dazu braucht es eine klar definierte Vorgehensweise, die systematisch und konsequent umgesetzt werden muss. Im zweiten Teil der Serie „Kundenpotenziale optimal nutzen“ erläutert BVK-Unternehmerberater Hartmut Pfaffinger, welche Prozesse in der Kundenbetreuung unbedingt funktionieren müssen.

Kundenpotenziale optimal nutzen: Analyse des Zahlenmaterials

Der Wert eines Vermittlerbetriebs beruht auf seinen vorhandenen Kunden und der möglichst optimalen Ausnutzung der Kundenpotenziale. Diesen Wert kann man gezielt nach oben steigern. Dazu braucht es eine klar definierte Vorgehensweise, die systematisch und konsequent umgesetzt werden muss. Im ersten Teil der Serie erläutert BVK-Unternehmerberater Hartmut Pfaffinger, wie man mit einer ausführlichen Zahlenmaterial-Analyse eine verlässliche Standortbestimmung ableiten kann.

1 Jahr IDD: Erste Erfahrungen aus der Praxis werfen viele Fragen auf

Die neuen Vertriebsnormen (IDD) ziehen neue Rechte und insbesondere neue Pflichten nach sich, die sich zum Teil daran orientieren, in welcher Rolle Versicherungsvertreiber tätig sind. Eine der vordergründigen Fragen für die Praxis ist die Thematik, ob und inwiefern sich aus diesem neuen Wechselspiel Überprüfungsmöglichkeiten oder gar Überprüfungsnotwendigkeiten/-pflichten des Versicherers gegenüber dem Vermittler ergeben. Dr. Klaus Koban (Foto), Geschäftsführer der KOBAN SÜDVERS, über die Brennpunkte der neuen EU-Richtlinie für Versicherungsvermittler.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.