AssCompact - Facebook

Generali Group Halbjahresbericht 2020 mit stabilem operativen Ergebnis, aber massivem Gewinneinbruch
31. Juli 2020

Generali Group Halbjahresbericht 2020 mit stabilem operativen Ergebnis, aber massivem Gewinneinbruch

Das Konzernergebnis der Genrali Group bricht um 57% auf 774 Millionen Euro ein. Das Ergebnis ist aber nur zum Teil auf die Corona-Krise zurückzuführen. Der operative Gewinn mit 2,7 Mrd. Euro blieb stabil.


Der Zwischenbericht des ersten Halbjahres 2020 der Generali Group wurde veröffentlicht: Das operative Ergebnis lag im ersten Halbjahr 2020 bei 2,7 Mrd. Euro. Das Konzernergebnis lag bei 774 Mio. Euro (-56,7%) und wurde beeinflusst durch Netto-Wertminderungen auf Kapitalanlagen in Höhe von 226 Mio. Euro aufgrund der Performance der Finanzmärkte, des Schiedsgerichtsvergleichs für den Verkauf der BSI in Höhe von 183 Mio. Euro sowie den Beitrag von 100 Mio. Euro für den außerordentlichen internationalen Pandemie-Notfall-Fonds.

Das bereinigte Konzernergebnis ohne den einmaligen Aufwand des Covid-19-Fonds belief sich auf 1.032 Mio. Euro (-21,2%). Die Combined Ratio weist 89,5 Prozent aus, im Vergleich im ersten Halbjahr 2019 lag diese bei 91,8 Prozent.

Positiven Entwicklung der Sparten Leben und Schaden/Unfall

Die Brutto-Prämien beliefen sich auf 36,5 Mrd. Euro (+1,2%) dank der positiven Entwicklung der Sparten Leben (+1,3%) und Schaden/Unfall (+0,9%). Die Nettozuflüsse im Bereich Leben betrugen 7 Mrd. Euro (-4,9%) mit einem Fokus auf fondsgebundenen und biometrischen Produkten. Die versicherungstechnischen Rückstellungen im Bereich Leben stiegen auf 372 Mrd. Euro (+0,7%).





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.