Jungmaklerin Edith Neukam: Social-Media ist die Zukunft

Jungmaklerin Edith Neukam: Social-Media ist die Zukunft

23. November 2020

|

5 Min. Lesezeit

|

News-Im Blickpunkt

Versicherungsmaklerin Edith Neukam (Foto) belegte beim heurigen Jungmakleraward den 2. Platz. Doch wer ist die junge Versicherungsmaklerin aus dem steirischen Raaba, die sich auf Versicherungslösungen für die Bau-, Land- und Forstwirtschaft spezialisiert hat?

Andreas Richter

Redakteur/in: Andreas Richter - Veröffentlicht am 11/23/2020

„Ich habe immer schon mehrere Jobs parallel gemacht, da ich was aus meinem Leben machen wollte“, sagt die gelernte Einzelhandels- und Bürokauffrau. Als sie mit 22 Jahren bei einer Veranstaltung das Berufsbild des Finanzdienstleisters kennenlernt, ist für sie klar: Ich werde mich beruflich verändern! Im Juni 2007 startet sie ihre Ausbildungen, 2008 absolviert sie die Prüfung zur staatlich geprüften Vermögensberaterin. Edith Neukam konzentriert sich auf Immobilienfinanzierungen und Veranlagungsprodukte, vorwiegend Fondspolizzen, und ist trotz Finanzkrise erfolgreich.

„2012 habe ich dann begonnen auch die Leasingschiene aufzubauen und habe mich gezielt auf Gewerbetreibende spezialisiert – sprich im Bereich Maschinen-Leasing einen sehr großen Kundenstock aufgebaut“, so Edith Neukam.

Nach dem Einstieg in der Sparte Forstwirtschaft kamen immer mehr Händler und Kunden auf die Steirerin zu. Heute habe die Finanzierungssumme knapp 20 Mio Euro erreicht, der Großteil der Maschinen werde auch über sie versichert. Mit der R+V Versicherung hat sie einen Rahmenvertrag ausgearbeitet: „Er bietet ein super Preis-/Leistungsverhältnis und die Schadenregulierung ist wirklich top, das ist mir das Wichtigste.“

Was schätzt Edith Neukam an ihrem Beruf?

„Den Umgang und täglichen Kontakt mit meinen Kunden aus der Finanzierung und der Versicherung. Die Freude, die die Kunden haben, wenn sie die passende Maschinenfinanzierung bekommen und dazu ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept – das alles schnell und unkompliziert. Es ist abwechslungsreich und spannend mit den Kunden zu wachsen.“

Was braucht es, um als Beraterin erfolgreich zu sein?

„Man muss einfach einen gewissen Biss haben und das, was man macht, wirklich gerne machen und nicht nur wegen Provisionsgedanken – das Einkommen stimmt ganz von alleine, wenn man eine Arbeit mit Begeisterung macht. Wichtig ist meiner Meinung nach auch, dass man ein nahbarer Betreuer für seine Kunden ist und diese merken, dass man wirklich um sie bemüht ist. Wenn man den Kunden so behandelt und betreut, wie man es sich selbst wünschen würde, dann kann man nur alles richtig machen.“

Mit ihrem Maklerbüro fährt sie eine klare Expansionsstrategie: „Ich habe einige Ziele und Visionen für die nächsten fünf bis zehn Jahre. Es sollen auf alle Fälle mehrere Mitarbeiter im Innendienst werden, die jegliche Anfragen bearbeiten und alles über digitale Kanäle abwickeln. Wir machen derzeit schon knapp 80% des Umsatzes per Mail, Telefonberatung und über Team Viewer, das klappt super, vor allem bin ich dadurch nicht ortsgebunden und habe österreichweit Kunden.“

Neukundenakquise: Social-Media

Für die Neukundenakquise setzt Edith Neukam neben Empfehlungen auch auf Social-Media: „Ich betreibe seit einigen Jahren auf Facebook und Instagram Firmenseiten und investiere hier viel Zeit und auch Geld, da dies meiner Meinung nach die Zukunft ist, was die Kundengewinnung betrifft. Auf Facebook haben wir nun knapp 2500 Follower und auf Instagram knapp 1000 – hier handelt es sich aber um meine Zielgruppe und es wird viel interagiert. Ich generiere so knapp 30% von meinem Umsatz aus Social Media – über die Finanzierung komme ich dann auch zum Gewerbeversicherungskunden.“ Ihr Rezept: Den Followern Inhalt liefern, der sie abholt, damit sie zu kommunizieren beginnen.

Wie sieht Edith Neukam die Zukunft des Versicherns?

FinTechs, Online-Dienste und Social Media spielen, laut Neukampf, eine sehr große Rolle: „Da die jungen Leute von heute die Kunden von morgen sind und in einer Onlinewelt und mit Handy usw. aufwachsen, ist es für sie normal, dass sich die Online- und Offlinewelt miteinander vermischen. Daher macht es für sie auch keinen Unterschied mehr, ob sie einen Berater je live kennenlernen oder eben nur online oder am Telefon.“ Ihr Rezept, um gegen die digitale Konkurrenz gerüstet zu sein: „Erfinderisch sein, Ideen entwickeln und für sich und seine Firma richtig aufstellen!“

Das gesamte Maklerporträt lesen Sie in der AssCompact Dezember-Ausgabe!

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Rechtsschutzversicherung: „Ausnahmesituationsklauseln“ sind rechtswidrig

Rechtsschutzversicherung: „Ausnahmesituationsklauseln“ sind ...

23.11.20

|

4 Min.

Generali: Investor Day 2021

Generali: Investor Day 2021

23.11.20

|

3 Min.

Neues Hengstschläger-Buch: Die Lösungsbegabung

Neues Hengstschläger-Buch: Die Lösungsbegabung

23.11.20

|

2 Min.

Versicherungsmakler Bildungstag 2020: Fachwissen festigen und vertiefen

Versicherungsmakler Bildungstag 2020: Fachwissen festigen un...

20.11.20

|

3 Min.

Performance der Pensionskassen und Vorsorgekassen zum dritten Quartal 2020

Performance der Pensionskassen und Vorsorgekassen zum dritte...

20.11.20

|

3 Min.

Wahl des Bundesobmanns der Versicherungsagenten

Wahl des Bundesobmanns der Versicherungsagenten

20.11.20

|

2 Min.

Beeinflusst die Corona-Pandemie den Digitalisierungselan der Versicherer?

Beeinflusst die Corona-Pandemie den Digitalisierungselan der...

20.11.20

|

3 Min.

UNIQA streicht 600 Jobs: „Keine negativen Auswirkungen für Makler“

UNIQA streicht 600 Jobs: „Keine negativen Auswirkungen für M...

19.11.20

|

4 Min.

Fachverband Finanzdienstleister: Hannes Dolzer erneut zum Obmann gewählt

Fachverband Finanzdienstleister: Hannes Dolzer erneut zum Ob...

19.11.20

|

2 Min.

Generali übernimmt SK Versicherung

Generali übernimmt SK Versicherung

19.11.20

|

1 Min.

Bevölkerungsprognose 2020: ab 2021 mehr ältere Menschen als Kinder und Jugendliche

Bevölkerungsprognose 2020: ab 2021 mehr ältere Menschen als ...

19.11.20

|

4 Min.

LV-Spätrücktritt trotz richtiger Belehrung in der Polizze möglich

LV-Spätrücktritt trotz richtiger Belehrung in der Polizze mö...

18.11.20

|

7 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)