AssCompact - Facebook

Die Versicherer mit der besten regionalen Maklerbetreuung
20. November 2020

Die Versicherer mit der besten regionalen Maklerbetreuung

Welche Versicherer hatten 2020 bei den AssCompact Awards in der Leistungskategorie „Regionale Maklerbetreuung“ die Nase vorn?


Die Allianz in der Sparte bAV, die UNIQA in der Gewerbeversicherung, die Generali in der Kfz-Versicherung und die ARAG in der Rechtsschutzversicherung. Zählt man die Scores aller vier Sparten zusammen, liegt die Generali vorne.

Was braucht ein Maklerbetreuer, wenn er bei den unabhängigen Vermittlern punkten will? Gute Erreichbarkeit, Entscheidungskompetenz und Schnelligkeit, in Sparten wie der betrieblichen Altersvorsorge ist den Produktpartnern auch eine gute Vor-Ort-Unterstützung bei Kunden und eine fachliche Unterstützung bei Angebotserstellung wichtig.

Hier finden Sie, wie die Vermittler die regionale Maklerbetreuung in den unterschiedlichen Sparten gewichteten und welche Versicherer in den einzelnen Sparten unter die Top 3 kamen.

Die beste Maklerbetreuung in der Sparte bAV

Kein Wunder, dass in der Sparte bAV die regionale Maklerbetreuung einen besonders hohen Stellenwert hat. Sie ist 68,0% der Vermittlerinnen und Vermittler „sehr wichtig“ und 23,9% „wichtig“, der zweithöchste Wert gleich hinter dem Preis-Leistungs-Verhältnis (69,1% „sehr wichtig“ und 29,3% „wichtig“).

Die Top 3 beim Leistungskriterium „regionale Maklerbetreuung“ sind dieselben wie im Gesamtergebnis des bAV-Awards (der Score bezieht sich jeweils auf das Leistungskriterium „regionale Maklerbetreuung):

1. ALLIANZ: 50,51
2. WIENER STÄDTISCHE: 35,46
3. ZURICH: 24,72

Die Top 3 in der Sparte Gewerbe

Einen etwas geringeren Stellenwert hat die „regionale Maklerbetreuung“ in der Sparte Gewerbeversicherung. Sie ist 69,2% „sehr wichtig“ und 22,9% „wichtig“ und liegt unter 18 Kriterien an 7. Stelle. Höher bewertet werden etwa die Flexibilität der Produkte, die Angebotsbreite in der Produktpalette, die Transparenz der Annahmepolitik und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Top 3 beim Leistungskriterium „regionale Maklerbetreuung“ sind:

1. UNIQA: 36,15
2. GENERALI : 27,64
3. DONAU: 24,45

Zur Erinnerung das Gesamtergebnis des AssCompact Gewerbeversicherungsawards: Generali vor UNIQA und Wiener Städtische.

Die Top 3 in der Sparte Kfz-Versicherung

Hier liegt die Gewichtung der regionalen Maklerbetreuung unter den 16 Leistungskriterium mit Rang 8 im Mittelfeld (61,2% „sehr wichtig“ und 31,2% „wichtig“). Kriterien wie die Qualität der Schadenabwicklung und der Polizzierung oder das Preis-Leistungsverhältnis und der Deckungsumfang sind den Vermittlern wichtiger.

Die Top 3 beim Leistungskriterium „regionale Maklerbetreuung“ sind:

1. GENERALI : 58,90
2. HDI: 33,20
3. UNIQA: 33,20

Zur Erinnerung die Gesamtsieger des AssCompact Kfz-Versicherungsawards: Generali vor VAV und Zurich.

Die Top 3 in der Sparte Rechtsschutz

Regionale Maklerbetreuung wird in der Sparte Rechtsschutz nur an 10. Stelle gewichtet (54,4% „sehr wichtig“ und 32,3% „wichtig“, Transparenz und Informationsfluss im Leistungsfall Qualität der Versicherungs- bzw. Serviceleistung und Deckungsumfang der Produkte sind den Vermittlern am wichtigsten.

Die Top 3 beim Leistungskriterium „regionale Maklerbetreuung“ sind:

1. ARAG : 75,80
2. D.A.S.: 40,01
3. ZURICH: 22,11

Damit entspricht das Ergebnis dieses Leistungskriteriums exakt dem Gesamtergebnis des AssCompact Rechtsschutzawards.

Gesamtsieger ist die Generali

Zählt man die Punkte aller vier Sparten zusammen, geht die Generali als Gesellschaft mit der professionellsten regionalen Maklerbetreuung hervor. Sie siegt mit einem Gesamtscore von 121,6 vor der Allianz mit 91,0 und der UNIQA mit 89,4.

Titelbild: © snowing12 – stock.adobe.com
Bild: © pressmaster – stock.adobe.com





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.