AssCompact - Facebook

Autounfall – Was ist zu tun?
19. Februar 2020

Autounfall – Was ist zu tun?

Nach einem Unfall einen klaren Kopf zu bewahren fällt schwer. Schon ein paar Tipps helfen dabei, den Überblick zu behalten und richtig zu handeln.


Handeln bei einem Autounfall:

Nach dem ersten Schock, gilt es, schnell zu handeln und Ruhe zu bewahren. Diese kleine Anleitung zeigt, was zuerst beachtet werden muss:

  1. Unfallstelle absichern
  2. Bei geringem Schaden: Fahrzeug aus der Unfallzone entfernen
  3. Warnblinkanlage einschalten, Warnweste anziehen und Warndreieck aufstellen
  4. Erstversorgung durchführen und Rettungskräfte alarmieren
  5. Wer ruft an? Name und Telefonnummer bekanntgeben
  6. Wo ist der Unfall? z.B. Straße, Hausnummer, Kilometerstein, Zufahrtswege, Nummer der Autobahn, Fahrtrichtung
  7. Was ist passiert? z.B. Brennt es, Anzahl der Verletzten, Art von Schmerzen, ist eine Zufahrt möglich oder gibt es ein Hindernis zu überqueren?
Die Notrufnummern in alphabetischer Reihenfolge:
  • 112 Euro-Notruf. Funktioniert in jedem Netz – Anrufe werden vorrangig behandelt
  • 122 Feuerwehr
  • 133 Polizei
  • 144 Rettung
Wichtig! Dokumentation:
  • Ausweisen und alle wichtigen Kontaktdaten des Unfallgegners einholen: Name, Anschrift, Telefonnummer des Fahrers bzw. des Fahrzeughalters, Versicherung und Polizzennummer (auf grüner Karte oder Servicekarte)
  • Ort, Datum und Uhrzeit des Unfalls festhalten
  • Fotos machen von allen beteiligten Fahrzeugen oder von beschädigten Sachgegenständen
  • Bei möglichen Zeugen: Kontaktdaten aufnehmen
  • Unfallbericht ausfüllen
  • Schaden melden

Hinweis: Ist bei einem Unfall einem Dritten Sachschaden entstanden (z.B. Flurschäden, Schneestangen, Leitplanken, Wild, geparktes Fahrzeug, Verkehrszeichen etc.), muss auf jeden Fall die Polizei 133 verständigt werden.

Schuld am Unfall?

Sobald als möglich sollte der Unfall dem persönlichen Makler, Betreuer oder direkt der Versicherung gemeldet werden. Den Rest erledigt Ihre Versicherung.

Nicht Schuld am Unfall?

Trotzdem sollte der Schaden der eigenen Versicherung sowie der Versicherung des Unfallverursachers gemeldet werden.

Darf nicht fehlen, wenn es einmal kracht: Versicherungsschutz mit Schadensservice.

Die ERGO Kfz-Versicherung Sicher Mobil mit schnellem und effizientem Schaden-Management. Durch das dynamische Schaden-Formular wird der Kunde schnell erkannt, Rückfragen werden durch das smarte System reduziert. Die Schadennummer sorgt für eine rasche Erstbearbeitung.

Top für Makler: Die Zusammenarbeit von ERGO mit Schaden-Manager.com: Schaden melden, Reparaturtermin buchen, Kfz-Abholung und fertig. Ihr Kunde spart Zeit und Aufwand. Noch nie war die Schadenmeldung so einfach.

Mit Gratis-Service Kfz Pflaster für Kasko-Kunden. Die Reparatur der notwendigen Karosserie-, Lack-, Glas- oder Unfallschäden übernimmt ein qualifizierter österreichischer Kfz-Meisterbetrieb, der vom ERGO Partner KFZ Pflaster GmbH sorgfältig ausgewählt wurde.

Mehr Informationen: www.ergo-versicherung.at/p/autoversicherung/

WERBUNG – Von der ERGO Versicherung AG





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.