AssCompact - Facebook

Chancen in der Wirtschaftskrise

Für 2020 wird für Österreich ein negatives Wirtschaftswachstum von 7% prognostiziert, im Falle einer zweiten Welle ist das vermutlich sogar noch niedrig geschätzt. Der Rückgang fällt damit fast doppelt so hoch wie in der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 aus, trotzdem sind Insolvenzen bis dato rückläufig. Doch nur vorerst. Es gibt aber auch Chancen in der Krise. Welche das sind, erklärt Mag. Markus Waghubinger, Gründer der finothek GmbH.

Stolperfallen in der Bauherrenhaftpflichtversicherung

Christian Grünsteidl, ÖVM Landesvorsitzender für OÖ hat sich die Bauherrenhaftpflichtversicherungen diverser Anbieter von Eigenheim- und Haushaltsversicherungen, vor allem im Rahmen der oft prämienfreien Rohbauversicherungen, etwas genau angesehen. Welche Stolperfallen sich in der Bauherrenhaftpflichtversicherung finden, lesen Sie hier.

KOBAN SÜDVERS: Mit Visionen und Durchsetzungskraft zum Erfolg

„Immer mehr als 100% zu geben“, lautet das Credo von Dr. Klaus Koban (Foto), MBA, den geschäftsführenden Gesellschafter der KOBAN SÜDVERS GROUP. Die rasante Entwicklung seines Unternehmens gibt ihm Recht. In etwas mehr als zehn Jahren ist das 2009 gegründete Maklerbüro zu einer Gruppe mit acht Standorten, 140 Mitarbeiterinnen und 40.000 Kunden gewachsen.

Das Geheimnis guten Services

Gerade in Krisenzeiten ist die Stabilität eines Versicherers entscheidend. Kunden und Vertriebspartner müssen spüren, dass Leistungs- und Serviceversprechen auch weiterhin gehalten werden. Dr. Kaspar Hartmann (Foto), Vorstand Schaden-Unfall, Helvetia Versicherungen AG, über das Geheimnis einer guten Servicierung und den Mut zur Veränderung.

Mit digitalen Features Versicherungsmakler entlasten

Generali hat viele digitale Features entwickelt, um sowohl ihre Kunden als auch die Vertriebspartner zu unterstützen und zu entlasten. Weitere Entwicklungen sind in Planung. Mag Thomas Bayer, Leiter Unabhängige Vertriebe, Generali Versicherung AG, über herausfordernde Zeiten und warum eine Zusammenarbeit zwischen Versicherer und Vertriebspartnern so wichtig ist.

Zwei neue Prokuristen bei muki

Der muki Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ergänzt zum 1. August 2020 seine Geschäftsführung um zwei Prokuristen: Dipl.-Math. Christian Clauß, Leiter der Abteilung Risikomanagement, und Stefan Boschitzko, Leiter der Kfz-Vertragsabteilung.

Motorsport in der Unfallversicherung

Naturgemäß ist das Motorsportrisiko in für den Versicherer ein eher unbeliebtes Risiko. Es gibt aber viele unterschiedliche Ausgestaltungen des Motorsportausschlusses am Markt. Vom Ausschluss erfasst ist nicht immer nur der Rennsport – schnell kann ein Unfall beim Gokart-Fahren bei einem Firmenausflug zur Leistungsfreiheit des Versicherers führen.

„Fondspolizzen als Altersvorsorge für breiten Kundenkreis empfehlenswert“

Die WWK setzt in Österreich seit vielen Jahren auf Fondspolizzen. Wie fondsgebundene Produkte den Kunden schmackhaft gemacht werden soll und wer die Zielgruppe sein sollte, erklären Thomas Heß, Bereichsleiter Marketing und Organisationsdirektor Partnervertrieb WWK Versicherungen und Stefan Otto, Vertriebsdirektor Österreich WWK Versicherungen im AssCompact Titelinterview der August-Ausgabe.

AssCompact Event-Herbst: IDD-Stunden, Sicherheit, Präsenz-/Online-Mix

Nach Wochen der Ungewissheit haben wir den Fahrplan für die AssCompact Veranstaltungen im Herbst fixiert. Im absoluten Fokus der Planungen stand für uns die Sicherheit der Teilnehmer an unseren Events. Dafür reduzieren wir bei den Präsenzveranstaltungen die Besucherzahl deutlich, um Gedränge im Eventbereich zu vermeiden und wir gehen auch den Weg, alternativ Online-Seminare via AssCompact Live TV zu bieten.

Haben Finanzdienstleistung und Versicherungsvermittlung Perspektive?

Heute ist der Start als Makler eine berufliche Entscheidung, die denen, die es durchdacht und planvoll angehen, den Weg zu einem wirtschaftlich hoch attraktiven, klein- und mittelständischen Unternehmen öffnet. Ja, die Branche hat Zukunft! Aber, auch wenn die Vorzeichen bestens sind: Dies gelingt bei weitem nicht jedem – oftmals, weil das eigene Geschäft ohne Plan betrieben wird. Stefan Ritter über die Perspektiven der Finanzdienstleistung und Versicherungsvermittler.

OGH: Kann ein Schuldner zahlen an wen er will?

Im Normalfall zahlt ein Schuldner seine Schulden an seinen Gläubiger, um von seiner Schuld befreit zu sein. Kompliziert wird es, wenn der Gläubiger seine Forderungen an jemanden anderen abtritt. Ganz kompliziert wird es, wenn die Forderung des Gläubigers gemäß § 67 VersVG auf einen Versicherer übergeht, wie der OGH in 7 Ob 36/20z vom 19.02.2020 feststellt.

Cyberangriffe – steigende Bedrohung und wachsender Markt

Cyberangriffe wirken sich immer mehr auf unseren Lebens- und Arbeitsalltag aus. Viele Unternehmen, Regierungen und Privatpersonen nehmen die Gefahren ernst und erhöhen ihre Ausgaben für Internetsicherheit. Philipp von Königsmarck, Head of Wholesale bei Legal und General Investment Management (LGIM) für Deutschland und Österreich (Foto), beschreibt die Gefahren, die von Cyberangriffen ausgehen und die damit einhergehenden Potenziale für Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen für Internetsicherheit anbieten:

Unternehmenswert und Kaufpreis – Aspekte zur Nachfolgeplanung

Was ist denn mein Unternehmen wert? Was kann ich dafür verlangen? Fragen nach dem Unternehmenswert und dem Kaufpreis sind zwei unterschiedliche Dinge. Würde ein Käufer ein Unternehmen anhand des berechneten Unternehmenswerts kaufen, würde er vermutlich einen nicht angemessenen Kaufpreis bezahlen. Andreas Grimm, Gründer des Resultate Institut, beleuchtet an dieser Stelle Aspekte zur Nachfolgeplanung.

Krankenversicherung: Günstige Gruppenlösungen für einzelne Gewerbebereiche

Das zunehmend beschnittene Gesundheitssystem in den letzten Jahren und das gestiegene Interesse nach einer zusätzlichen Absicherung der eigenen Gesundheit hat die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) zum Anlass genommen, für einzelne Gewerbebereiche günstige Gruppenlösungen auszuschreiben. Dabei entstand die derzeit noch in der Einführungsphase befindlichen privaten Kranken-Gruppenversicherungen für die Berufsgruppen der WKO-Sparte „Information & Consulting“.

Die Zukunft ist digital: Geben Sie Ihren Kunden Sicherheit durch Online-Beratung!

In Zeiten der Krise sind vor allem Themen wie Absicherung und Altersvorsorge in den Fokus vieler Menschen gerückt. Gleichzeitig sind viele jedoch auch um ihr Geld besorgt und scheuen gerade jetzt Investitionen, weil sie durch Kurzarbeit und eine unsichere berufliche Zukunft nicht planen können. Hier sind jetzt die Finanz- und Versicherungsdienstleister gefragt! Vertriebsexperte Martin Limbeck erklärt, wie die Krise als Digitalisierungschance für die Finanz- und Versicherungsbranche genutzt werden kann.

Vertriebsstrategie: Tempo steigern, Wettbewerbsvorteil sichern

Geschwindigkeit ist zum wesentlichen Faktor im Wettrennen um die Gunst des Kunden geworden und wird vom Kunden gleichgesetzt mit Qualität, Professionalität und Mehrwert. Unternehmen müssen sich diese Tatsache zu Nutze machen, um sich auf dem Markt durchzusetzen. Produktivitätsexperte Martin Geiger erklärt, wie Unternehmen ihr Tempo steigern und sich so einen klaren Wettbewerbsvorteil sichern können.

IDD LiveTV: „Montagerisiken punktgenau versichern“ – jetzt anmelden!

Wie lassen sich Montagerisiken für Klein- und Großkunden punktgenau versichern? Antworten auf diese Frage gibt der anerkannte Risikoexperte Norbert Jagerhofer am Donnerstag, 30. Juli 2020 von 11 bis 13 Uhr in der AssCompact LiveTV Sendung – zwei unabhängige IDD Weiterbildungsstunden inklusive.

Internetbetrug nach Jahren aufgeklärt – Rechtsschutzdeckung verjährt?

Der Täter eines Internetbetruges wurde Jahre nach dem Betrug rechtskräftig verurteilt. Die Rechtsschutzversicherung des Opfers lehnt die Deckung für eine Schadenersatzklage gegen den Täter ab. Begründung: die Rechtsschutzdeckung sei verjährt. Zu Recht?

AUVA: Zahl der Berufskrankheiten steigt

Von der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) wurden im letzten Jahr 105.449 Arbeitsunfälle Erwerbstätiger anerkannt. Gegenüber 2018 sank die Zahl der Arbeitsunfälle von Erwerbstätigen um 0,9 %, die Zahl der Berufskrankheiten stieg hingegen um 5,1 %. Häufigste Berufskrankheit: Schwerhörigkeit durch Lärm.

So ändert Corona die Businesspläne der Unternehmen!

Es gibt wirklich kaum eine Branche, die nicht von der Corona-Krise betroffen ist. Um ihr Unternehmen auch weiterhin gut durch die Krise zu führen, müssen Geschäftsführer ihre Businesspläne umdenken. Wirtschaftswissenschaftler Dr. Daniel Schopphoff erklärt, wie sich die Inhalte der Businesspläne verändert haben.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.