AssCompact - Facebook

Wefox lanciert erste volldigitale Gewerbeversicherungslösung Österreichs

Mit 7. Oktober 2020 lanciert wefox die erste volldigitale Gewerbeversicherungslösung Österreichs für ihre Maklerpartner. In der Webapplikation werden alle Schritte von der IDD- konformen, digitalen Bedarfserhebung des Gewerbekunden über Spartenempfehlungen und der Produktberatung bis hin zum Tarifvergleich und dem Vertragsabschluss abgedeckt.

IDD Weiterbildung: Dr. Tenschert warnt davor, ausschließlich auf Webinare zu setzen

Vor einem generellen Verzicht auf Präsenzschulungen warnt der bekannte Vortragende und Jurist Dr. Helmut Tenschert nach der in der Vorwoche bekannt gewordenen Entscheidung des Wirtschaftsministeriums zur Ausgewogenheit zwischen Präsenzschulungen und vereinfachtem Lernen.

Erfolgreicher Maklerbetrieb: Stellen Sie die richtigen Ansprüche an Ihre Mitarbeiter

Woran liegt es, wenn die Qualität der Arbeit meiner Mitarbeiter nie so richtig perfekt ist? Die Gründe sind oft vielfältig. Viele Makler arbeiten mit einem hohen Grad an Perfektion, allerdings mit einer jeweils sehr eigenen Perfektion mit hohen, individuellen Qualitätsansprüche, an denen er die Leistungen anderer bemisst. Dieser Anspruch spielt sich in verschiedenen Ebenen oder Themengebieten ab. Welche das sind und wie man die eigenen Ansprüche besser beschreiben und vermitteln kann, erklärt Steffen Ritter.

Sonja Steßl: „Wir haben die Wiener Städtische auf digitale Beine gestellt“

Die Wiener Städtische hat die Corona-Krise genutzt und ihren Vertrieb umfassend digitalisiert, ohne dabei die persönliche Betreuung zu vernachlässigen.„Wir waren auch die Ersten, die ihren Partnern IDD-fähige Seminare angeboten haben“, sagt Mag. Sonja Steßl (Foto), Vertriebsvorständin der Wiener Städtischen Versicherung im AssCompact-Interview.

Rechtsschutz: Abgrenzungsschwierigkeiten beim Bauherrnausschluss

Die Auslegung des Bauherrnausschlusses in der Rechtsschutzversicherung verursacht immer wieder Abgrenzungsschwierigkeiten und führt somit zu Diskussionen und Streitigkeiten über Deckung oder Leistungsfreiheit.

IDD-Weiterbildung: Besuch von Präsenzveranstaltungen heuer nicht verpflichtend

Österreichs Versicherungsmakler und -agenten können im Corona-Jahr 2020 bei der Absolvierung ihrer 15 IDD Weiterbildungsstunden stärker auf Webinare und E-learning setzen. Das hat das Wirtschaftsministerium gestern in einem Schreiben an den österreichischen Fachverband der Versicherungsmakler und das Bundesgremium der Versicherungsagenten mitgeteilt.

Abschied von Dipl. Ing. Andrea Wellner

Mit großer Trauer verkündete die Courtage Control Consulting GmbH, dass Dipl. Ing. Andrea Wellner nach längerer Krankheit, aber doch unerwartet, am Wochenende verstorben ist. Andrea Wellner lenkte als Geschäftsführerin der CCA über zwölf Jahre die Geschicke des Unternehmens in Österreich und CEE. Mit Ihrem Expertenwissen war sie ein geschätztes Mitglied diverser Gremien in der Versicherungsbranche.

Betriebsrechtsschutz: Bedeutung für KMU steigt laufend

Der Betriebsrechtsschutz hat in den vergangenen Jahren für viele Unternehmen, insbesondere für Klein- und Mittelbetriebe, an Bedeutung gewonnen. Die vielfältigen und umfangreichen Änderungen in den Rechtsgrundlagen und die damit verbundenen unterschiedlichen Deckungsmöglichkeiten der Rechtsschutzversicherer sowie die vermehrt erkennbare Anlehnung der Rechtsprechung an die der anglikanischen Länder tragen hierzu bei. Versicherungsmakler und Versicherungstreuhänder Ing. G. Mirko Ivanic erklärt im monatlichen ÖVM-Maklertipp, was im Betriebsrechtsschutz für KMU besonders zu berücksichtigen ist.

Merkur: „Zukunftsfit sein und bleiben“

Thomas Brauneder ist seit Februar 2020 Leiter des Partnervertriebs der Merkur Versicherung AG. Brauneders Ziel dabei: „Rund um die Absicherung des Wunders Mensch die erste Wahl in Österreich sein.“ Dies soll vor allem mit Hilfe der Versicherungsvermittler, Produktinnovationen und der Digitalisierung erfolgreich umgesetzt werden.

Technische Versicherung & Maschinenbruch: Was muss ein Makler beachten?

Mit Zunahme von automatisierten Prozessen und Digitalisierung im Produktions- und Dienstleitungsbereich werden Maschinen, Anlagen und Bauteile zu intelligenten Objekten. Damit verbunden sind teils hohe Investitionskosten. So können bei einem Schaden an den Maschinen und Anlagen erhebliche Reparatur- oder Wiederbeschaffungskosten entstehen. Peter Weißengruber, Senior Broker Engineering Lines, Aon Austria, erklärt, worauf Makler hierbei besonders achten müssen.

Makler Seisenbacher: „Kundenvertrauen kann man nicht über Facebook gewinnen“

Versicherungsmakler Mario Seisenbacher (Foto) geriet über Umwege in die Versicherungsbranche. Zuerst wechselte der gelernte Maler- und Anstreicher in die Autobranche, wo er als Autoverkäufer nicht nur sein Vertriebstalent entdeckte, sondern auch erste Erfahrungen mit Versicherung und Leasing machte. Von dort ging er in den Strukturvertrieb zum AWD. Nach drei Jahren machte er sich 2010 als Versicherungsmakler selbstständig und ist seither Kooperationspartner der VERSFINANZ.

Bauherrnhaftpflichtversicherung – ein must have für jede Baustelle!

Die Versicherungslösungen rund um den Bau werden anspruchsvoller und sind immer mehr von gesetzlichen Vorgaben und Haftungen getrieben. Auch die ÖNORMEN ändern sich in immer kürzeren Intervallen und zusätzlich ist die Rechtsprechung des OGH in Bewegung geraten. Ebenso ist das Anspruchsverhalten der geschädigten Nachbarn größer denn je geworden. Deswegen benötigt gerade der Bauherr einen umfassenden Versicherungsschutz in Form der Bauherrnhaftpflichtversicherung.

ERGO CEO Wassenberg: „Wir möchten unseren USP beim Makler verstärken!“

Dr. Philipp Wassenberg (Foto), Vorstandsvorsitzender der ERGO Versicherung AG und der ERGO Austria International AG über Ziele im Maklervertrieb, Produktinnovationen und die Digitalisierung als Transportmittel Versicherung schneller, dynamischer, flexibler und situationsadäquater an den Kunden zu bringen.

Gibt es eine Haftung für den Verwalter des versicherten Risikos?

In Österreich wird die Haftung des Versicherungsnehmers (VN) für das Verhalten eines Repräsentanten (das ist der Verwalter des versicherten Risikos) grundsätzlich nicht anerkannt. Wann es ausnahmsweise doch eine derartige Haftung gibt, zeigt der OGH in 7 Ob 70/19y vom 19.02.2020.

WWK: Wie man private Vorsorge den Kunden wieder schmackhafter machen kann

Thomas Heß, Bereichsleiter Marketing und Organisationsdirektor Partnervertrieb WWK Versicherungen und Stefan Otto, Vertriebsdirektor Österreich WWK Versicherungen über das Thema „Investment & alternative Vorsorgekonzepte“. Stefan Otto referiert zum Thema auch im AssCompact Live TV am 24. September.

Allianz-Vernetzungsausbau für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner

Mag. Xaver Wölfl verantwortet seit Jahresbeginn 2020 ein umfangreiches Vorstandsressort rund um Organisation & Planung, Security, IT, Kundenservice und digitale Transformation der Allianz. Wie stark die Corona-Krise seinen Einstieg geprägt hat und was die Digitalisierung in der Versicherungsbranche allen voran im Hause Allianz bewirkt, darüber spricht Mag Wölf im Interview.

3 Jahre Versdb: Versicherungsfachwissen und -Recht ist mehr als OGH-Urteile

versdb bietet Schadenreferenten und Versicherungsmaklern einen schnellen Überblick über OGH-Entscheidungen im Versicherungsbereich. Doch Versicherungsfachwissen und Versicherungsrecht ist mehr als OGH-Urteile, ist sich Ewald Maitz (Foto), MLS, Gründer der Versicherungsrechtsdatenbank www.versdb.at und der Versicherungsrechtszeitschrift versdb print, sicher. Was versdb noch alles bietet und welche Entwicklungen und Innovationen aktuell in Planung sind, darüber spricht Maitz im AssCompact Interview.

Lebensversicherungen mit Bezugsrecht – Gehen tatsächlich alle Erben leer aus?

Beim Abschluss einer Lebensversicherung hat der Versicherungsnehmer die Möglichkeit, einer oder mehreren bestimmten Person(en) ein Bezugsrecht aus dem Versicherungsvertrag einzuräumen. Dieses Recht kann widerruflich oder unwiderruflich, namentlich oder nicht-namentlich ausgestaltet sein. Wurde eine derartige Verfügung nicht getroffen, kommt das fällig gewordene Kapital in die Erbmasse.

Chance Fondspolizzen: Fragen Sie nach vernachlässigten Bankguthaben

Viele Kunden von Versicherungsmaklern unterhalten Guthaben bei ihrer Hausbank. Entweder auf dem klassischen Sparbuch, oder auf einem Wertpapierdepot. Dass sie dabei möglicherweise sehr viel Geld verlieren, ist ihnen wahrscheinlich nicht bewusst. Und der Versicherungsberater fragt oft gar nicht nach diesen Vermögenswerten. Mag. Johannes Muchitsch, Versicherungsmakler und Vermögensberater – Mitglied der IGV Austria sowie im Ressort „LV und Veranlagung“, über die Vorteile einer fondsgebundenen Lebensversicherung.

Rudolf Mittendorfer: „Digitalisierung ist kein Allheilmittel!“

KR Rudolf Mittendorfer hat mit VERAG Versicherungsmakler GmbH schon eine Reihe von Spezialprodukten entwickelt – von Versicherungslösungen für Ärzte bis hin zu Spezialdeckungen für Non-Profit-Unternehmen – und diese Speziallösungen dann auch anderen Maklerkollegen zur Verfügung gestellt. Ideen, ursprünglich geboren aus der eigenen Not heraus, die sich zum Geschäftsmodell entwickelt haben. Rudolf Mittendorfer, Fachverband-Obmannstellvertreter, über Defizite der Versicherer und die Digitalisierung als Allheilmittel.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.