AssCompact - Facebook

Österreichische Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen +4,96% gestiegen

Die österreichischen Versicherungsunternehmen haben im 3. Quartal 2021, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, ein um +4,96% auf 4,58 Mrd. Euro gestiegenes Prämienvolumen verbucht. Dies geht aus dem von der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht zum 3. Quartal 2021 der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor.

Österreichische Pensionskassen Q3 2021: Verwaltetes Vermögen um 0,8% gestiegen

Das von den österreichischen Pensionskassen verwaltete Vermögen betrug zum Ende des 3. Quartals 2021 26,4 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Anstieg um 211 Mio. Euro oder + 0,8% zum Vorquartal und hat damit neuerlich einen historischen Höchstwert erreicht. Dies geht aus dem Bericht über das 3. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hervor.

Mercer-Anlayse: Überbetriebliche Pensionskassen liegen gut im Jahr 2021

Die Gesamtperformance der überbetrieblichen Pensionskassen lag zum dritten Quartal 2021 bei 5,83%. Eine aktuelle Analyse des Beratungsunternehmens Mercer zeigt, dass die APK Pensionskasse drei erste Plätze belegte − und zwar in den Kategorien „konservativ“, „ausgewogen“ und „dynamisch“. Die VBV-Pensionskasse führt das Ranking in der „defensiven“, VALIDA Pension in der „aktiven“ Kategorie an.

FMA-Bericht Q3 2021 Asset Management: Fondsvermögen stieg um +10,1%

Österreichische Fonds verwalteten zum Ultimo des 3. Quartals 2021 ein Vermögen von 222,9 Mrd. Euro, ein Plus von +1,6% oder 3,5 Mrd. Euro gegenüber dem Vorquartal. Innerhalb eines Jahres stieg damit das Vermögen um +20,4 Mrd. Euro oder +10,1%. Dies geht aus dem heute veröffentlichten „Quartalsbericht Q3 2021 Asset Management“ der Finanzmarktaufsicht FMA hervor.

FMA-Bericht 2021 zur Lage der Pensionskassen: erstmals über eine Million Begünstigte

Zur Jahresmitte 2021 haben die österreichischen Pensionskassen (PKs) erstmals mehr als eine Million Begünstigte unter Vertrag. Damit haben 23% aller unselbständig Erwerbstätigen in Österreich eine Anwartschaft auf eine Pension aus dieser Form der betrieblichen Altersvorsorge. Dies geht aus dem „Bericht der FMA 2021 zur Lage der österreichischen Pensionskassen“ hervor.

FERI-Jahresausblick 2022: Inflation bleibt spürbar über drei Prozent

Mit der graduellen Abkehr großer Notenbanken von der bisherigen ultra-expansiven Geldpolitik leitet das Jahr 2022 eine gewisse Normalisierung ein, die jedoch nicht reibungslos verlaufen wird. Gründe dafür sind, laut FERI, das Risiko einer anhaltend hohen Inflation sowie die in vielen Bereichen überhitzten Kapitalmärkte, beides direkte Folgen der vorausgegangenen monetären Aufblähung.

FMA: Basisinformationsblatt hilft beim Vergleich von Versicherungsanlageprodukten

Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) informiert Konsumentinnen und Konsumenten in der neuen Ausgabe ihrer Verbraucherinformationsserie „Reden wir über Geld“ darüber, wie sie mit Hilfe des Basisinformationsblatts verschiedene Versicherungsanlageprodukte miteinander vergleichen können.

FMA: Rund ein Viertel des österreichischen Fondsvermögens nachhaltig investiert

Von den insgesamt rund 218 Mrd. Euro in österreichischen Fonds verwaltetem Vermögen sind bereits 53 Mrd. Euro unter Nachhaltigkeitskriterien veranlagt; ein Anteil von 24,3%. 347 der insgesamt 1.974 Fonds sind so einzustufen. Dies ergab eine von der Finanzmarktaufsicht FMA durchgeführte Analyse.

VIG Nettoergebnis um rund 54% höher, Ergebnis je Aktie auf 2,86 Euro gestiegen

Die Vienna Insurance Group (VIG) weist für das erste bis dritte Quartal 2021 beim Prämienvolumen eine Steigerung um 5,1% auf. Der Gewinn vor Steuern hat sich um 41,2% erhöht und die Combined Ratio um 0,9 Prozentpunkte auf 95,2% verbessert.

UNIQA: Ergebnis vor Steuern um rund 40% gesteigert

Die UNIQA Insurance Group AG (UNIQA) schließt nach dem ersten Halbjahr das dritte Quartal 2021 mit verrechneten Prämien von 4.827,2 Mio. Euro, einem Ergebnis vor Steuern von 298,7 Mio. und einer Combined Ratio von 94,2% ab. Das Konzernergebnis erhöhte sich auf 235,8 Mio. Euro.

M&G: Wie sich die Aktienmärkte in einem reflationären Umfeld entwickeln

Die Aktienmärkte haben eine außerordentlich starke Phase hinter sich. Über die letzten zehn Jahre hat der MSCI World Index knapp 15% p.a. zugelegt (Stand 31.10.). Seit 2020 liegt das Plust rotz Covid-Pandemie bei kumulierten 36%. Vor diesem Hintergrund fragen sich Anleger, mit welchen Renditen man am Aktienmarkt in Zukunft überhaupt noch rechnen kann. Die Antwort darauf, erläutert Ivan Domjanic, Capital Market Strategist bei M&G Investments.

Generali Group Ergebnisse: Profitabilität mit starkem Wachstum

Die Generali Group präsentierte die Ergebnisse der ersten neun Monate 2021. So verzeichnet das operative Ergebnis ein Wachstum von 10%, die Bruttoprämien ein Wachstum von 6,4% und das Konzernergebnis erhöhte sich auf 1,54 Mrd. Euro.

Franklin Templeton übernimmt Lexington Partners L.P

Franklin Resources, Inc. [NYSE:BEN], eine globale Investment-Management-Organisation, die unter dem Namen Franklin Templeton tätig ist, gab bekannt, dass sie eine endgültige Übernahmevereinbarung mit Lexington Partners L.P. („Lexington“), einem globalen Verwalter von sekundären Private-Equity- und Co-Investment-Fonds, geschlossen hat.

FMA und OeNB bekennen sich zu den Zielen des UN-Klimagipfels (COP26) in Glasgow

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) und die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) erklären in einer gemeinsamen Absichtserklärung (Pledge) zum UN-Klimagipfel (COP26) in Glasgow, ihre Aufgaben möglichst klimafreundlich zu erfüllen. 

Fidelity International halbiert Emissionen seines Portfolios bis 2030

Als Gründungsmitglied der Net Zero Asset Managers Initiative verpflichtet sich Fidelity, den CO2-Ausstoß in seinem gesamten Portfolio bis 2030 um 50% ausgehend vom Stand 2020 zu reduzieren.

durchblicker: Jeder Sechste überzieht Konto

Jeder Sechste hat regelmäßig oder dauerhaft ein Minus am Konto, Corona hat Situation weiter verschärft. 17% der Befragten zahlen aktuell Konsumkredit ab. Aktuell zahlen 17% der Österreicherinnen und Österreicher einen Konsumkredit ab, um Anschaffungen zu ermöglichen oder Finanzlücken zu überbrücken, so die Ergebnisse einer Studie von durchblicker zum Weltspartag.

CORUM: Gute Gesamtjahresperformance für 2021 erwartet

CORUM veröffentlicht einen aktuellen Forecast zu den Ergebnissen ihrer Gewerbeimmobilienfonds. Das Unternehmen erwartet für 2021 eine Gesamtjahresperformance von zumindest 6% für CORUM Origin sowie zumindest 5,7% für CORUM XL (nicht garantiert).

Ebase-Umfrage: Vermittler entdecken mehr und mehr das Potenzial von ETFs

ETFs sind seit Jahren einer der konstantesten und größten Anlagetrends der Investmentlandschaft. Bei Vermittlern hatten es die passiven Investments dagegen lange Zeit schwer. Das ändert sich nun aber, wie die aktuelle ebase-Vermittler-Fokus-Umfrage zeigt.

12. FMA Aufsichtskonferenz: „Finanzmarktreformen haben sich in der Krise bewährt“

Unter dem Generalthema „Nachhaltig aus der Krise!“ hält die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) heute ihre 12. Aufsichtskonferenz ab. Spitzen aus Politik und Wirtschaft, Regulierung und Aufsicht, Wissenschaft und Forschung diskutieren dort über Herausforderungen und Risiken auf den Finanzmärkten.

Fintech Revolut startet als Bank in Österreich

Revolut, die globale Finanzplattform ist mit seiner europäischen Spezialbanklizenz – Revolut Bank, mit Sitz in Litauen – in Österreich gestartet. Österreichische Kunden, die zusätzliche Dienstleistungen bei der Revolut Bank in Anspruch nehmen, können ab sofort ihre Einlagen durch das Einlagensicherungssystem schützen.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.