AssCompact - Facebook

FMA: Österreichische Wertpapierunternehmen betreuen 51 Mrd. Euro Kundenvermögen

Die 112 von der FMA konzessionierten Wertpapierfirmen und Wertpapierdienstleistungsunternehmen (Stand: 31.12.2020) haben im Vorjahr zusammen ein Kundenvermögen von rund 51 Mrd. Euro betreut, wobei ihnen 90,41%, des Geldes von professionellen Kunden anvertraut wurde. Die heimischen Wertpapierunternehmen setzen vor allem auf eine dynamische Veranlagungsstrategie.

OVB erzielt gute Ergebnisse im 1. Quartal 2020 und hebt die Gesamtjahresprognose an

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB erzielte im ersten Quartal 2021 Erträge aus Vermittlungen in Höhe von 78,7 Mio. Euro. Damit wurde der Umsatz des Vorjahreszeitraums um 17,7% übertroffen. Die Zahl der in 15 Ländern betreuten Kunden wuchs um 3,6% auf 4,01 Millionen. Auch die Zahl der hauptberuflichen Finanzvermittler erhöhte sich um 317 auf europaweit 5.358 Vermittler per Ende März 2021.

GRAWE Bilanz 2020: Kontinuierliches Wachstum trotz schwierigem Umfeld

Die Grazer Wechselseitige Versicherung AG (GRAWE) verzeichnete 2020 ein Prämienwachstum von 4,5% und eine Gewinnsteigerung um 8,3%. Zudem übernham GRAWE mehrere Versicherungsgesellschaften in Osteuropa und schloss das Bauprojekt „Ost“ ab.

FMA-Jahresbericht 2020: Österreichs Finanzmarkt hat Verluste wieder aufgeholt

„Die österreichische Finanzwirtschaft hat die großen Herausforderungen durch die massiven gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie im Berichtsjahr gut gemeistert und ist stabil aufgestellt. Auch die Finanzmärkte konnten nach den pandemiebedingten massiven Turbulenzen stabilisiert werden und haben die signifikanten Verluste wieder aufgeholt“, so der Vorstand der FMA, Helmut Ettl und Eduard Müller, bei der Präsentation des FMA-Jahresberichtes 2020.

CORUM: Jahreshauptversammlung 2020 – Asset Management in Zeiten der Krise

Bei der CORUM Investments Jahreshauptversammlung am 20. April ging es unter anderem darum, dass trotz hoher Zahl an Anträgen auf Mietzinsstundung oder -minderung dies keine negative Auswirkung auf die Gesamtjahresrendite 2020 hatte. CORUM Origin verzeichnete zudem Zukäufe im Gesamtwert von 214 Mio. Euro in der Eurozone und CORUM XL Zukäufe im Gesamtwert von 400 Mio. Euro in Europa und Kanada.

Wiener Städtische: Solide Ergebnisse 2020

Die Wiener Städtische Versicherung steigerte im Vorjahr ihr Prämienvolumen um 3%. Der Gewinn vor Steuern (EGT) lag um 30% niedriger als 2019. Die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio) hat sich 2020 um 0,6 Prozentpunkte auf 91,8% verbessert.

VIG: solide Ergebnisse 2020 bestätigt

Mit erhöhten Prämieneinnahmen von 10,43 Mrd. Euro, einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 346 Mio. Euro und einer weiter verbesserten Combined Ratio auf 95% bestätigt die VIG-Gruppe am 15. April 2021 das am 9. März 2021 vorläufig veröffentlichte solide Ergebniss für 2020.

OVB Ergebnis 2020: Erträge und operatives Ergebnis gestiegen

Das operative Ergebnis (EBIT) des OVB Konzerns ist um 5,7% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Erträge aus Vermittlungen stiegen um 4,9%. Auch im Jahr 2021 geht OVB davon aus, ihren Wachstumskurs weiter fortzusetzen und strebt dabei einen weiteren Ausbau der Zahl der Finanzvermittler und Kunden an.

Zurich Geschäftsjahr 2020: Profitabilität gegenüber Vorjahr verbessert

Die Combined Ratio netto verbesserte sich von 99,5% auf 93,3%. Die direkten Prämieneinnahmen stiegen um 2,8%. Die Schadenzahlungen brutto in der Schaden-Unfall-Versicherung lagen um 8,8% unter dem Vorjahr. Die laufenden Finanzerträge sanken um 6%.

Allianz Österreich: Solides Ergebnis im herausfordernden Jahr 2020

Ein Rückgang im Neugeschäft bremste das Prämienwachstum der Allianz Österreich im Jahr 2020 aus. So verzeichnete die Prämienentwicklung nur ein leichtes Plus von 0,8% im Vergleich zum Vorjahr. Das operative Ergebnis ist um 12,8% gestiegen. Die Combined Ratio ist auf 84,9% gesunken.

Swiss Life Select Bilanz 2020: Jahresgewinn um 30 Prozent gestiegen

3,17 Mio. Euro Jahresgewinn, mehr als 2 Mrd. Euro betreutes Vermögen, knapp 400 Mio. Euro Finanzierungsvolumen und über 67.000 Anträge sind die Bilanz-Ergebnisse 2020 von Swiss Life Select.

Helvetia Österreich Jahresergebnis 2020: Gesamtprämienvolumen stark gestiegen

Das Gesamtprämienvolumen (inklusive Transportversicherung) von Helvetia Österreich erhöhte sich auf über 500 Mio. Euro. Die Combined Ratio (IFRS netto) beläuft sich auf 89,7%. Das IFRS-Ergebnis nach Steuern der Helvetia Gruppe ist um fast die Hälfte im Vergleich zum Vorjahr gesunken (2020 : CHF 281,7 Mio. ; 2019: CHF 538,1 Mio.).

Fremdwährungskredite: Konsequente Risiko-Begrenzung für Banken wie private Haushalte

Laut FMA-Erhebung zu den Fremdwährungskrediten im 4. Quartal 2020 ist das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten (FX-Kreditvolumen) an private Haushalte 2020 wechselkursbereinigt um 2,1 Mrd. Euro oder –15,5% zurückgegangen.

VIG: 500 Mio. Euro-Senior-Nachhaltigkeitsanleihe erfolgreich platziert

Vienna Insurance Group AG (VIG) hat erfolgreich eine Senior- Nachhaltigkeitsanleihe im Volumen von 500 Mio. Euro bei institutionellen Investoren im In- und Ausland platziert.

FMA: Historischer Höchststand für Österreichs Fondsindustrie

Aus dem Bericht der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) zum Asset Management im 4. Quartal und Gesamtjahr 2020 geht hervor, dass Österreichs Fondsindustrie zum 31.12.2020 ein Fondsvermögen in Höhe von 202,5 Mrd. Euro verwaltet, ein Anstieg um 7,5 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahr und ein neuer historischer Höchststand.

AllianzGI baut Angebot an nachhaltigen Investments aus

Allianz Global Investors (AllianzGI) baut das Angebot an nachhaltigen Kapitalanlagen deutlich aus. So wurden 74 weitere Fonds mit einem Gesamtvolumen von 70 Mrd. Euro so umgestellt, dass sie den Nachhaltigkeitsanspruch genügen.

Österreichischen Pensionskassen: Verwaltetes Vermögen angestiegen

Aus dem von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht über das 4. Quartal 2020 der österreichischen Pensionskassen geht hervor, dass das verwaltete Vermögen um 1,2 Mrd. Euro (+5,1% im Vergleich zum Vorquartal) gestiegen ist.

VIG: Gewinnrückgang 2020 mit positivem Ausblick für 2021

Beim vorläufigen Ergebnis 2020 verzeichnet die Vienna Insurance Group (VIG) einen Gewinnrückgang (Gewinn vor Steuern 2020 um ein Drittel niedriger als im Vorjahr). Jedoch mit positivem Ausblick auf 2021: So rechnet die VIG-Gruppe mit einem stabilen Prämienvolumen und einem Gewinn vor Steuern auf Vorkrisenniveau.

Versicherungswirtschaft: Mehr Prämieneinnahmen, weniger Ertragskraft, gute Solvabilität

Die österreichischen Versicherungsunternehmen verbuchten im 4. Quartal 2020 – verglichen mit dem Vorjahreszeitraum – eine Erhöhung des Prämienvolumens um +1,61% auf 4,28 Mrd. Euro. Dies geht aus dem heute von der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht über das 4. Quartal 2020 der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor.

Immer mehr Anleger schwören auf ETFs und Indexfonds

Aufgrund extrem niedriger Kosten bei scheinbar besserer Performance schwören immer mehr auf kostengünstige ETFs und Indexfonds, so das Ergebnis einer Untersuchung des FinTech fynup.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.