AssCompact - Facebook

DWS: Eine weiche EZB kann nicht für einen harten Euro sorgen

Der Offenmarktausschuss der Federal Reserve hat den Leitzins abermals angehoben, dieses Mal um 75 Basispunkte auf 3,00 bis 3,25%. Seit März dieses Jahres beträgt der Anstieg damit 300 Basispunkte. Warum die Strategie der EZB jedoch keine oder nur geringe Wirkung gegen die Inflation zeigt, erklärt Xueming Song, Währungsstratege der DWS.

Financial Planners: Finanz-Experten beraten kostenfrei in Geld-Fragen

Anlässlich des World Financial Planning Day am 5. Oktober startet der Österreichische Verband Financial Planners zusammen mit der Finanzmarktaufsicht (FMA) eine Pro-Bono-Beratungsinitiative in Geld-Fragen: Rund 60 zertifizierte Top-Experten aus ganz Österreich beraten von 3. bis 7. Oktober am Arbeitsplatz des jeweiligen Experten oder via Video-Call.

Security KAG: Fünf Jahre nachhaltiger Emerging-Markets-Anleihenfonds

Vor fünf Jahren führte die Security KAG mit Apollo Nachhaltig New World ihren ersten nachhaltigen Anleihenfonds im Emerging-Markets-Bereich ein. Mit einem Fondsvolumen von mehr als 300 Mio. Euro zählt der Apollo Nachhaltig New World zu den Flaggschifffonds der Security KAG.

Generali Investments: Fed erhöht den Leitzins um 0,75%

Die Fed hat den Leitzins um 0,75% erhöht. Welche Auswirkungen dieser Zinsschritt hat und womit Investoren mittelfristig rechnen sollten, hat Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments, in seinem Kommentar zusammengefasst.

Generali Investments erwartet bei Fed-Sitzung eine Zinserhöhung von 0,75 bis 1%

Die meisten Kapitalmarktexperten rechnen bereits mit einem weiteren Zinsanstieg bei der heutigen Fed-Sitzung. Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments, hält einen weiteren Zinsschritt nach oben ebenfalls für sehr wahrscheinlich.

Österreichische Pensionskassen: Verwaltetes Vermögen sank um 5,25%

Zum Ende des 2. Quartals 2022 betrug das von den österreichischen Pensionskassen verwaltete Vermögen 24,61 Mrd. Euro, um -5,25% weniger als zum Ende des 1. Quartals. Gegenüber dem historischen Rekordwert zum Jahresultimo 2021 betrug das Minus damit -8,78%. Dies geht aus dem Bericht der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über das 2. Quartal 2022 der österreichischen Pensionskassen hervor.

CORUM feiert Doppeljubiläum: 10 Jahre CORUM-Gruppe und 5 Jahre CORUM in Österreich

Über 100 geladene Gäste folgten vergangene Woche der Einladung von CORUM in die französische Botschaft in Wien, um das 10-jährige Unternehmensjubiläum zu feiern, sowie die ersten fünf Jahre CORUM Österreich.

FMA: Aushaftendes Volumen an Fremdwährungskredite auf 9,25 Mrd. Euro abgebaut

Das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten (FX-Kreditvolumen) an private Haushalte hat im 2. Quartal 2022 wechselkursbereinigt um 4,3% abgenommen. Es sank damit innerhalb eines Jahres um -15,4%. Zum 30. Juni 2022 hafteten damit 9,25 Mrd. Euro in fremder Währung aus. Dies geht aus einer FMA-Erhebung zum 2. Quartal 2022 hervor.

Österreichischen Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen weiter steigend

Die österreichischen Versicherungsunternehmen haben im 2. Quartal 2022 ihre Prämieneinnahmen verglichen mit dem 2. Quartal 2021 um +7,05% auf 5,12 Mrd. Euro erhöht. . Das Finanzergebnis fiel mit 845,42 Mio. Euro um –985,31 Mio. Euro niedriger aus als im 1. Halbjahr 2021. Dies geht aus dem von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht zum 2. Quartal 2022 der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor

FMA: Asset Management 2. Quartal 2022 – Kursrutsch drückt das Fondsvermögen

Das erste Halbjahr 2022 war für österreichische Asset Manager besonders herausfordernd. Schloss das Jahr 2021 noch mit einem historischen Rekord von 230,7 Mrd. Euro an verwaltetem Fondsvermögen, so sank dieses zum Ende des ersten Quartals um -4,6% auf 220,0 Mrd. Euro und zum Ende des zweiten Quartals nochmals, und zwar -7,7% auf 203 Mrd. Euro. Dies geht aus dem „FMA-Bericht Asset Management im 2. Quartal 2022“ hervor.

VÖL: Leasingwirtschaft wächst trotz des anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfelds

Die heimische Leasingbranche verzeichnete in den Monaten Jänner bis Juni 2022 ein Neugeschäftsvolumen von 4,3 Mrd. Euro, gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 11,3%. Das Gesamtvolumen aller 820.196 laufenden Leasingverträge in Österreich belief sich auf 25,9 Mrd. Euro.

DWS: Zweistellige Inflationsraten sind die Norm in Europa

In knapp der Hälfte der Länder der Eurozone liegt die Inflation über 10%. Nicht nur, dass in der Eurozone die Inflationsraten weiterhin steigen, die Notenbanker müssen nun auch davon ausgehen, dass sie länger auf einem höheren Niveau verharren werden. Der Druck auf die EZB wächst, so der Vermögensverwalter DWS.

Morningstar-Analyse: Sind Aktien(-fonds) alternativlos?

Das Analysehaus Morningstar hat sich die Frage gestellt, ob es mit Blick auf die vergangenen 20 Jahre eine sinnvolle Alternative zu Aktieninvestments gegeben hätte – zum Beispiel Gold, Anleihen, Rohstoffe oder Immobilien. Die Antwort: Ja, aber nur mit gravierenden Einschränkungen, was die Rendite angeht.

Plenum Investments AG veröffentlicht Marktstudie und Indexfamilie zu CAT-Bond-Fonds

Ziel der Marktstudie und der Indexfamilie von Plenum Investments ist es, Investoren einen Anlagekompass in die Hand zu geben. Dieser soll einerseits ermöglichen, das Fondsangebot mit der persönlichen Risikotragfähigkeit und Renditeerwartung in Verbindung zu bringen und andererseits, Performance und Risiken einzelner Fonds miteinander zu vergleichen. Damit soll ein Benchmark-Standard in der CAT Bond-Fondsbranche gesetzt werden.

Inflation erfordert Anhebung der maximalen Deckungszusagen in der Kreditversicherung

Große und mittelgroße Lieferanten sichern sich häufig gegen einen Zahlungsausfall ihrer Kunden ab. Je höher die offenen Forderungen, desto höher sind auch die Kreditversicherungsprämien. Doch die Versicherer übernehmen nur Risiken bis zu einer im Vorhinein definierten Höhe. Nun erfordert die hohe Inflation aber immer öfters eine Anpassung dieser Kredit-Limite, so Finanzexperte Christoph Zawadil von der Kreditversicherungsmaklergesellschaft A.C.I.C. Österreich.

UNIQA: Solides erstes Halbjahr trotz hoher Abschreibungen auf russische Anleihen

Die verrechneten Prämien sind um 3,8% gestiegen, das versicherungstechnisches Ergebnis hat sich um 7,6% verbessert, die Combined Ratio hat sich durch Großschäden und Unwetter von auf 95% erhöht. Ein stabiles Kerngeschäft milderte den Effekt der Abschreibungen von 127 Mio. Euro auf russische Anleihen – Rückgang des Ergebnisses vor Steuern um 22% auf 169 Mio. Euro. Das sind die Ergebnisse der UNIQA im 1. Halbjahr 2022.

M&G: Wie europäische Anleger den Winter überstehen

Randeep Somel, Manager des M&G (Lux) Climate Solutions Fund bei M&G Investments, kommentiert die Energiesituation im kommenden Winter: So stelle die Reduktion der Erdgaslieferungen aus Russland in die europäischen Länder weiterhin eine Bedrohung für die europäische und die globale Wirtschaft dar. Höhere Energiepreise werde sich auf die Lebensmittelpreise und die Zuversicht der Unternehmen auswirken.

AGI schließt Transfer seines US-Geschäfts ab

Allianz Global Investors hat sein US-Geschäft erfolgreich auf Voya IM übertragen. Der Transfer umfasst ein Volumen von 101 Mrd. US-Dollar. Die Allianz-Gruppe zieht damit die Konsequenzen aus dem Hedgefonds-Streit rund um die sogenannten Structured Alpha Fonds.

C-QUADRAT verzeichnet wachsende Assets under Management (AuM)

Seit Dezember 2019, also vor Beginn der Corona-Pandemie, sind die AuM´s von 6,7 Mrd. Euro auf aktuell rund 8,2 Mrd. Euro angewachsen. Mit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine folgte zwar ein kurzer Abwärtsknick, doch dieser ist inzwischen wieder ausgeglichen.

Vermögensverwalter BlackRock: Europa wird abgehängt

Die anstehende Berichtssaison dürfte für europäische Unternehmen problematisch werden, prognostiziert der Vermögensverwalter BlackRock. Und das, obwohl der Abstand zum US-Aktienmarkt aktuell bereits stattliche 17 Prozentpunkte beträgt. Die Schwäche Europas wäre demnach noch nicht voll eingepreist.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.