AssCompact - Facebook

Feuer und Explosionen sorgen für größte Schäden in Unternehmen

Feuer und Explosionen verursachen weltweit die größten Schäden für Unternehmen. Vor allem die daraus resultierenden Betriebsunterbrechungen treiben die Kosten in die Höhe. Zu diesen Ergebnissen kommt ein aktueller Bericht der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS).

Warum FinTechs Versicherern doch noch gefährlich werden können

Eine aktuelle PwC-Studie nimmt Kooperationen von FinTechs in Deutschland unter die Lupe. Welche Bündnisse speziell Versicherer eingehen und wann die FinTechs den etablierten Unternehmen gefährlich werden können, zeigt der „FinTech-Kooperationsradar“.

Finanzchefs sehen Fachkräftemangel als größtes Risiko

Der Fachkräftemangel ist „Thema Nummer Eins“ in österreichischen Unternehmen. Zu diesem Fazit kommt eine Deloitte-Umfrage unter europäischen Finanzchefs (CFOs). Auch das Cyber-Risiko und geopolitische Faktoren bereiten Kopfzerbrechen.

Fake-News werden zum Schreckgespenst für Unternehmen

Cyberattacken gehören für fast alle Firmen inzwischen zum Alltag, wie aus einem aktuellen Bericht der Beratungsgesellschaft Deloitte hervorgeht. Laut Umfrage gilt Schadsoftware bei den Unternehmen als größtes Risiko.

Welche Gefahren Hausbesitzer fürchten

Sturm, Hagel und Starkregen zählen zu den Gefahren, die Hausbesitzer am meisten fürchten. Das geht aus einer Studie hervor, die im Auftrag der Gothaer Versicherung in Deutschland durchgeführt wurde.

Umfrage: Familienunternehmen könnten Digitalisierung unterschätzen

Österreichische Familienunternehmen wachsen kräftig und blicken optimistisch in die Zukunft. Allerdings könnten sie zwei große Aufgaben unterschätzen: Nachfolgeplanung und Digitalisierung. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Umfrage des Beratungsnetzwerkes PwC.

Versicherer rechnen mit steigenden Verlusten durch Cyberschäden

Angesichts der immer stärkeren Abhängigkeit von Technologien und zunehmenden Hackerangriffe sehen Versicherer höhere Verluste auf ihre Kunden zukommen. Zudem wird ein Anstieg von Großangriffen erwartet, wie eine aktuelle Studie von Willis Towers Watson zeigt.

Absicherung von Risiken: So denken Vermittler über Kunden und Produkte

Wie realistisch schätzen Kunden die Bedeutung von Versicherungen ein? Was verhindert, dass Menschen vorsorgen und was verhindert, dass Menschen vorsorgen? Unter anderem mit diesen Fragen hat sich die Continentale-Studie 2018 „Absicherung von Risiken – Was Vermittler glauben und was Kunden wirklich meinen“ beschäftigt.

Studie: In treuen Kunden steckt Potenzial für Versicherer

Viele Versicherer lassen Potenzial zum Cross-Selling ungenutzt, meint eine Studie aus Deutschland. Demzufolge entgehen ihnen im Schnitt 3,5 Verträge pro Kunde.

Junge Menschen fordern mehr Einfachheit von Versicherungen

Versicherungsprodukte sind zu komplex und sollten verständlicher erklärt werden. Das sagen junge Kunden in einer aktuellen Umfrage aus Deutschland.

KMU-Studie: Versicherungsbranche am stärksten digitalisiert

Österreichs Betriebe haben die Datenschutz-Grundverordnung nahezu bewältigt. Handlungsbedarf besteht vor allem bei digitalen Prozessen, zeigt eine aktuelle Studie.

Immobilieninvestments: Anleger tappen immer in dieselben Fallen

Professionelle Immobilieninvestoren sind von rationalem Verhalten oftmals weit entfernt. Vielmehr werden ihre Entscheidungen durch Emotionen beeinflusst, wie eine aktuelle Studie von Fidelity International nahelegt.

Studie untersucht Gesundheitssysteme der Bundesländer

Die von Philips Austria in Auftrag gegebene Studie „Leistungskraft regionaler Gesundheitssysteme“ zeigt anhand von 28 Indikatoren teils starke Unterschiede zwischen den Bundesländern auf.

Zukunftsvorsorge weiterhin stark rückläufig

Das Neugeschäft in der Prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge (PZV) ist 2017 ein weiteres Mal zurückgegangen. Von den 22 Anbietern betreiben nur noch sieben Neugeschäft. Das zeigen aktuelle Zahlen der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA).

9 von 10 Österreichern zufrieden mit eigenen Finanzen

Die Österreicher sind in Bezug auf ihre finanzielle Situation wieder positiver gestimmt als noch vor einem Jahr. Zu diesem Schluss kommt die repräsentative Studie „Liquidität 50Plus“ im Auftrag der TeamBank AG, in deren Rahmen 1.000 Österreicher zwischen 18 und 79 Jahren befragt wurden.

Was die Österreicher versichern würden

Was sind die größten Ärgernisse im Alltag der Österreicher? Und was würden sie versichern, wenn sie könnten? Diesen Fragen ging eine Umfrage von marketmind im Auftrag der Wiener Städtischen Versicherung nach.

Versicherer nachlässig bei Datenqualität

Die Wettbewerbsfähigkeit von Versicherern hängt mehr denn je von der Qualität und dem Schutz ihrer Daten ab. Genau hier hat die Branche weltweit Nachholbedarf, sagt eine Studie des Beratungsunternehmens Accenture.

Euler Hermes warnt vor weltweit hohen Schulden

Der Kreditversicherer Euler Hermes warnt in einer Studie vor der weltweit zunehmenden Verschuldung vieler Unternehmen. Die Unterschiede sind dabei nach Ländern und Branchen enorm.

Digitalisierung: KMU fürchten Cyber-Angriff am meisten

Die österreichischen Klein- und Mittelbetriebe stehen der Digitalisierung grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Dennoch besteht gegenüber einigen Punkten große Skepsis, wie eine Umfrage der Creditreform Wirtschafts- und Konjunkturforschung unter rund 1.700 KMU zeigt.

Digitaler Nachlass und Bestattungsangebote: Neues Geschäftsfeld für Makler?

Bestattungsdienstleistung und „Digitaler Nachlass“ rücken als Themen mit großem Beratungspotenzial immer mehr ins Blickfeld von Maklern und Vermittlern. Dies zeigt eine aktuelle Monuta-Umfrage unter deutschen Vermittlern. Auch zur IDD-Thematik wurden die Makler befragt.

Seiten


Save the Date

AssCompact Awards 2018

 

AssCompact Fachmagazin



AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.