AssCompact - Facebook

VIG steigert Prämien und Ergebnis
28. November 2018

VIG steigert Prämien und Ergebnis

Das Jahr 2018 läuft für die Vienna Insurance Group (VIG) bisher wie geplant. An den Zielen für das Gesamtjahr hält der Konzern nach wie vor fest. 


Die verrechneten Konzernprämien der VIG stiegen in den ersten drei Quartalen um 2,9% auf rund 7,4 Mrd. Euro. Ohne Berücksichtigung der Einmalerläge würde sich ein Plus von 5,4% ergeben. Zum Prämienwachstum haben in erster Linie die Tschechische Republik, das Baltikum und Ungarn beigetragen. In Österreich waren die Prämien hingegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,4% rückläufig.

Das Konzernergebnis (vor Steuern) stieg in den ersten neun Monaten um 6,4% auf 352,3 Mio. Euro. Ein signifikantes Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte die Gruppe unter anderem in Österreich mit einem Plus von 23,2% verzeichnen.

Combined Ratio verbessert

Die Combined Ratio lag weiterhin bei 96,3% und damit um einen Prozentpunkt niedriger als im Vorjahr. Dies sei vor allem auf geringere Naturkatastrophenschäden zurückzuführen. Die Kapitalanlagen des Konzerns einschließlich der liquiden Mittel betrugen zum 30. September 37,5 Mrd. Euro und lagen damit knapp über dem Vorjahresniveau (31. Dezember 2017: 37,4 Mrd. Euro).

Chefin Stadler „zuversichtlich“

Das Finanzergebnis beträgt nach den ersten drei Quartalen 795,9 Mio. Euro und damit um 8,7% mehr als in der Vorjahresperiode. Der Anstieg resultiere daraus, dass die VIG ihre Beteiligung an der S IMMO AG verkauft und außerdem Erträge aus dem Immobilienbereich erwirtschaftet hat. „Mit diesem positiven Geschäftsverlauf sind wir sehr zuversichtlich, unsere gesetzten Ziele für 2018 zu erreichen“, sagt Generaldirektorin Prof. Elisabeth Stadler. Für das Gesamtjahr peile man weiterhin ein Prämienvolumen von 9,5 Mrd. Euro und ein Ergebnis (vor Steuern) zwischen 450 und 470 Mio. Euro an.

Assistance-Gesellschaft wird ausgebaut

Im Rahmen der „Agenda 2020“ setzt die VIG den Ausbau der Assistance-Leistungen mit eigenen Servicegesellschaften fort. Im August wurde eine eigene Global Assistance-Gesellschaft für Polen gegründet. Eine solche ist seit 1. Oktober auch in Rumänien im Kfz-Bereich operativ tätig. Künftig soll die Global Assistance in den jeweiligen Ländern den Support sämtlicher Assistance-Leistungen der Sparten Kfz, Reise, Haushalt und Gesundheit übernehmen.

Anfang September hat die VIG den Kauf der im gesamten Baltikum tätigen Seesam Versicherung mit Sitz in Estland abgeschlossen. Der Konzern ist mit einem Marktanteil von 20,4% Marktführer im Baltikum. Seit Oktober ist in Bosnien-Herzegowina die von der VIG erworbene Merkur Osiguranje unter der neuen Marke Vienna Osiguranje aktiv. In Österreich entstand durch die Fusion der s Versicherung und der Wiener Städtischen mit knapp 24% Marktanteil der größte Lebensversicherer am Markt. In diesem Jahr steht noch die Verschmelzung der tschechischen Bankversicherungsgesellschaft PČS mit der Kooperativa am Plan. 





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.