AssCompact - Facebook

Trauer um Versicherungsmakler Erich Kuzel
08. März 2018

Trauer um Versicherungsmakler Erich Kuzel

Die Maklerschaft trauert um einen liebenswerten Individualisten aus ihren Reihen: Erich Kuzel aus Ottendorf/Großmugl in Niederösterreich erlag mit 58 Jahren einem Herzinfarkt.


Bunte Hunde sind in der Versicherungsbranche die Ausnahme, Dresscodes die Regel. Der Versicherungsmakler Erich Kuzel trägt sein Haar schulterlang und kommt ohne Sakkos und Krawatten aus. Sein Motto: „Anders als alle andern! So begann in der AssCompact Februar-Ausgabe des Jahres 2012 ein Maklerporträt, das den Titel „Ein bunter Hund in der Branche“ trug. Ich habe mich mit Erich Kuzel auf Anhieb so gut verstanden, dass die Zeit wie im Flug verstrich und das für eine Stunde veranschlagte Interview erst nach vier Stunden zu Ende ging. Der plötzliche Tod des blitzgescheiten Multitalents, das seine Berufung zum Berater mit Überzeugung lebte, macht mich betroffen. Fachverbandsobmann-Stellvertreter Rudi Mittendorfer hat Erich Kuzel in einen treffenden Nachruf gewürdigt, den wir hier wiedergeben.

Peter Kalab, Chefredakteur AssCompact Österreich 

Geht nicht - gibt´s nicht!

Einer, der dieses Prinzip seit Jahrzehnten zum Wohle seiner Kunden gelebt hat, ist von uns gegangen.

Erich Kuzel, Versicherungsmakler aus Ottendorf in NÖ, ist gestern im 58. Lebensjahr einem Herzinfarkt erlegen. Mit Erich Kuzel ist nicht nur ein begeisterter Familienmensch gestorben, sondern die Branche verliert eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten. Ein Mensch mit Ecken und Kanten, vor allem mit vielen Talenten.

AAAA - so lautete seine E-Mail-Adresse: Anders Als Alle Anderen! Treffender geht es nicht. Neben großem Fachwissen, großer Detailverliebtheit und großer Hartnäckigkeit zeichnete ihn sein berufliches Selbstverständnis aus - er sah sich als Anwalt seiner Kunden. Und dieser Aufgabe widmete er sich vorbildlich.

Doch auch sein Privatleben war alles andere als "normal". Er lebte in einer alten Mühle, die er mit unendlichem Fleiß und großer Handwerkskunst um-und ausbaute. Ein Lebenswerk. In seinem Fuhrwerk befand sich eine schwarze  alte Limousine, die einmal auf den sowjetischen Präsidenten Breschnjew angemeldet war - aber auch ein weißer Rolls Royce. Erich Kuzel war aber auch ein begabter Musiker und Sänger - so ist er mir erstmals in den 90-er Jahren bei einer Veranstaltung am Arlberg aufgefallen. Selbstverständlich beherrschte er auch die Tanzkunst, gärtnerte und konnte stundenlang Autorennen spielen. Ein wahres Multitalent eben.

Die Branche und deren Wirkung nach innen und außen war ihm immer ein Anliegen. Er gründete einen Kollegenkreis, der in seiner Mühle "tagte" und mit Vehemenz an Lösungen arbeitete. Auch als Kandidat für die Standesvertretung stellte er sich zur Verfügung. Erich Kuzel konnte begeistern und man konnte ihn begeistern - für beides brauchte man aber durchaus  Zeit.

Erich wurde oft als "bunter Hund" bezeichnet - ein Etikett, das er gerne angenommen hat  - "anderes" wäre gar nicht möglich gewesen, denn AAA - Anders Als Alle Anderen!

Wir betrauern den Verlust eines großen Experten und eines außergewöhnlichen Menschen.

Erich, Du wirst fehlen!

Rudolf Mittendorfer

 

 





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.