AssCompact - Facebook

Finanzplaner Forum fordert klare ESG-Kriterien
26. Februar 2019

Finanzplaner Forum fordert klare ESG-Kriterien

Die EU-Kommission will das Thema Nachhaltigkeit stärker in die Finanzberatung einbringen. Kritik kommt vom Finanzplaner Forum, das einheitliche Standards vermisst.


Sogenannte ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) beziehen sich auf umweltbewusste und soziale Aspekte sowie Themen der guten Unternehmensführung.

Grundsätzlich sei dieses „Regulierungsvorhaben im Sinne der Verbraucher“ auch zu unterstützen, betont das Finanzplaner Forum in seiner Stellungnahme in der öffentlichen Anhörung. Skeptisch sieht man allerdings die „bedingungslose Verantwortung des Beraters, auf ESG-konforme Investments aufmerksam zu machen und bezogen auf deren Geeignetheit für den Verbraucher zu beraten, ohne dass es vorher zu einer Einigung über Bewertungsmaßstäbe gekommen ist.“

„Haftungsrisiken“ für Finanzberater

Das Finanzplaner Forum fordert daher eine „Taxonomie für ESG-Kriterien“, also ein einheitliches Modell. „Andernfalls werden Marktteilnehmer eigene und vor allem unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe aufstellen.“ Dadurch würden auch „unkalkulierbare Haftungsrisiken“ für Berater und Finanzdienstleister entstehen. „Wir fordern ein eindeutiges und harmonisiertes Klassifizierungsschema. Sonst wird es weder Klarheit und Vergleichbarkeit für Verbraucher geben, noch Rechtssicherheit in der Beratung“, so Prof. Otto Lucius, Regulierungsexperte des Finanzplaner Forums. „Unser Netzwerk freut sich auf die Diskussion zum Thema.“





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.