AssCompact - Facebook

Finanzberatung: Für Anleger ist Rendite nicht entscheidend
25. Januar 2019

Finanzberatung: Für Anleger ist Rendite nicht entscheidend

Was Kunden bei ihren Finanzberatern besonders wichtig ist und welchen Mehrwert sie daraus ziehen, ermittelt eine aktuelle Erhebung. Der Österreichischen Verband Financial Planners hat dazu 350 Kunden in Österreich befragt.


An der Umfrage nahmen Personen teil, die Leistungen von zertifizierten Finanzberatern in Anspruch nehmen. Zwei Drittel der Befragten sind Männer, ein Drittel Frauen. So gut wie allen befragten Anlegern (99%) ist es „sehr wichtig“ oder „wichtig“, dass ihr Finanzberater sich permanent weiterbildet. „Die Ergebnisse der Studie zeigen einmal mehr, dass Qualifikationen wie die angesehene CFP-Zertifizierung mehr als nur Titel sind“, sagt Helmut Siegler, Vorstandsvorsitzender des Österreichischen Verbands Financial Planners. „Da diese in der Regel für zwei Jahre befristet vergeben werden, können sich Kunden darauf verlassen, dass zertifizierte Professionals immer top geschult und auf dem neuesten Stand sind.“

Geld soll „gut aufgehoben“ sein

Laut Umfrage gehen 89% der Kunden davon aus, dass der zertifizierter Finanzberater über eine überdurchschnittlich hohe Qualifikation verfügt. Die höhere Qualifikation wirkt sich auch weitgehend positiv in der laufenden Zusammenarbeit aus (99%). Die Befragten sind überzeugt, durch einen persönlichen Finanzberater Vorteile zu haben und besser aufgehoben zu sein als durchschnittliche Anleger.

Der Mehrwert eines persönlichen Finanzberaters ergibt sich für 51% der Anleger aus dem Gefühl, ihr Vermögen wäre „gut aufgehoben“. Nur fünf Prozent machen den Mehrwert an der Rendite fest. 93% der Befragten legen großen Wert darauf, dass sich ihr Berater einem strengen Ehrenkodex unterwirft, der Sanktionsmechanismen mit sich bringt.

Soft Skills unerlässlich

Rund zwei Drittel (67%) stimmen der Aussage, ihr Berater würde sich bei seinen Empfehlungen ausschließlich am Kundenwohl orientieren, „vollinhaltlich zu“. Weitere 32% „stimmen zu“. Dieses Ergebnis verdeutliche, dass neben fachlicher Kompetenz auch Soft Skills in der Finanzberatung unerlässlich sind, so Siegler: „Es geht darum, Präsenz zu zeigen, permanent in Qualität zu investieren und so das Vertrauen der Kunden zu gewinnen – und für die Zukunft zu bewahren.“





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.