AssCompact - Facebook

Die Zukunft der digitalen Kommunikation
15. Januar 2019

Die Zukunft der digitalen Kommunikation

Wie Blockchain, Künstliche Intelligenz und Chatbots das Leben des Versicherungsvermittlers erleichtern werden...


Von Akad. Vkfm. Rainer Vogelmann, Geschäftsführer DIE Maklergruppe Versicherungsmakler GmbH*

Chatbots und die Technologie der künstlichen Intelligenz haben das Potential, für smarte Prozessoptimierungen zu sorgen. Es ist also höchste Zeit, sich damit auseinanderzusetzen.

Vor allem Chatbots, die vom Versicherungsvermittler selbst betrieben werden, bieten bereits jetzt gute und zeitsparende Möglichkeiten, den (potenziellen) Kunden zu informieren, Basisdaten für eine spätere Beratung zu eruieren oder einfache Services unter dem Eindruck einer persönlichen Kommunikation abzuwickeln. Denn eines ist klar: Es wird in Zukunft – schon alleine aus Zeitgründen – für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung nicht mehr ausreichen, einfach „nur“ ein guter Verkäufer im persönlichen Gespräch zu sein.

Kommunikation - digital und analog

Um potenzielle Neukunden zu erreichen, wird es vielmehr notwendig sein, sich als Vermittler durch ganzheitliche Kommunikationsfähigkeiten vom Mitbewerber am Markt abzuheben. Alte und neue Kommunikationsformen können hier durchaus bemerkenswerte Synergien bieten. Ein Kunde kann beispielsweise in einem persönlichen Gespräch, welches über ein Onlinemeeting etwa via Google Hangout oder Skype geführt wird, von den Notwendigkeiten der Absicherung eines Risikos überzeugt werden. Denn speziell in den beratungsintensiven Sparten wird der Kunde weiterhin ein persönliches, kompetentes Beratungsgespräch durchaus schätzen und einfordern.

Egal ob Kunden über eine durchgeführte Marketingmaßnahme auf den Versicherungsvermittler aufmerksam werden oder selbst auf der Suche nach einer Versicherungsberatung sind – ein Großteil der Kunden informiert sich heute vorab online, bevor er reagiert. Ein umfangreiches digitales wie auch analoges Angebot an Kommunikationswegen erhöht daher die Chancen beträchtlich, aus einem Interessenten einen zufriedenen Kunden zu machen.

Potenziale neuer Technologien

Neben Chatbots und Künstlicher Intelligenz beschäftigen sich Versicherungsgesellschaften auch mit „Blockchain“. Einige setzen bereits jetzt Chatbots und künstliche Intelligenz in der Kundenbetreuung und im Schadensbereich ein, um Kosten zu sparen. Speziell für Versicherungsgesellschaften bietet Blockchain eine gute Möglichkeit, mittels „smart contracts“ neue Geschäftsfelder wie „insurance on demand“ zu erschließen und auch Schäden vollautomatisiert abzuwickeln.

Wir befinden uns in einer äußerst spannenden Zeit und auch mitten in einer Umbruchphase der Versicherungswirtschaft. Wenn wir die letzten 20 Jahre Revue passieren lassen, hat die Entwicklung der Technologie das Leben der Menschen Großteils wesentlich vereinfacht und komfortabler gestaltet. Man denke nur an den Siegeszug der Smartphones.

Nehmen wir die Veränderung an, setzen wir uns zeitgerecht mit dem gesellschaftlichen Wandel, den der technologische Fortschritt mit sich bringt, auseinander und adaptieren wir punktgenau unsere Geschäftsmodelle – und wir sehen einer guten Zukunft entgegen. Egal ob digital oder analog: Komplexe Produkte benötigen auch in Zukunft eine persönliche Beratung, die nur wir Versicherungsvermittler geben können!

*gekürzte Version; den gesamten Artikel lesen Sie in der aktuellen AssCompact-Ausgabe.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.