AssCompact - Facebook

„Der moderne Versicherungsmakler beschäftigt sich mit SEO“
19. Februar 2019

„Der moderne Versicherungsmakler beschäftigt sich mit SEO“

Makler setzen zunehmend auf Suchmaschinenoptimierung, um Kunden im Internet zu gewinnen. Was man dabei besonders beachten sollte, weiß SEO-Spezialist Alexander Hacker aus Hessen (Deutschland), der selbst Versicherungsmakler ist und dazu regelmäßig Seminare gibt.


Herr Hacker, welche Ausmaße und welche Bedeutung nimmt SEO denn mittlerweile ein?

SEO ist eine bewusste Entscheidung eines Versicherungsmaklers, einen weiteren Kanal zur zusätzlichen Kundengewinnung zu bedienen. Die potenziellen Kunden im Internet sind da und SEO kann sie zu ihm führen. Aber das geht nicht mit einem Fingerschnippen, weil man ein Augenmerk auf die Probleme und Bedürfnisse der möglichen Internetkunden legen sollte. Der „moderne und aufgeschlossene“ Versicherungsmakler beschäftigt sich mit SEO. Aus welchem Grund hätte er sonst eine Website?

Wie schätzen Sie den Einsatz und den Aufwand rund um SEO in Vermittlerbüros ein?

SEO ist eine Dienstleistung, von der Google und Vermittlerkunden oder -interessenten profitieren. Wer das begreift, wird die richtigen Schritte unternehmen. Und diese Schritte kann jeder Versicherungsmakler gehen. Es ist kein Hexenwerk. Es müssen nur ein Prozess und die nötige Struktur entwickelt werden. Dies ist von vielen Versicherungsmaklern noch nicht konkret ausgearbeitet worden. Das ist das Ziel der MaklerSEO-Seminare. Selbstverständlich stehe ich jedem, der weitere Hilfe benötigt, nach dem Seminar als Ansprechpartner noch zur Verfügung.

Welche wichtigen Punkte sollten Vermittler bei der inhaltlichen Optimierung ihrer Website beachten?

Auf jeden Fall sollte der Versicherungsmakler vorab über den Inhalt nachdenken, über seine Website und die Zielgruppe. Fokus, Relevanz und Qualität sind drei wesentliche Merkmale, die einen guten Inhalt von einem schlechten Inhalt unterscheiden. Neben dem Inhalt dürfen auch die grundsätzlichen Interaktionsmöglichkeiten für den Interessenten auf der Website nicht vergessen werden. Bei der Benutzerführung auf der Website werden mit die meisten Fehler gemacht. Für mich gilt die Regel: Je einfacher ein Problem gelöst wird, desto besser.

Hilft es denn, sich auf bestimmte Kundengruppen oder Sparten zu spezialisieren?

Wir müssen unterscheiden: SEO für Google ist ein Push-Kanal. Das bedeutet, sie können lokal nur das abholen, was auch da ist. Es sind Interessenten im Internet da, die die Dienstleistung des Versicherungsmaklers in ihrer Stadt suchen. Sollten diese Anfragen momentan nicht bei einem Versicherungsmakler ankommen, dann landen sie bei einem Mitbewerber, der sich besser bei Google positioniert hat. Die Ansprache bestimmter spezifischer Kundengruppen ist ein anderer Prozess als bei lokalen potenziellen Interessenten aus dem Internet. Hier ist ein Prozess zu implementieren, der wesentlich aufwendiger ist.

Welche technischen Anforderungen muss eine Website erfüllen?

Im Vordergrund steht natürlich die Informationsqualität. Guter und relevanter Inhalt wird von Google bevorzugt behandelt. Das schätze ich so an Google. Google macht keinen Unterschied, ob die Website selbst mit einem Baukasten online gestellt wird oder ob ein professioneller Webdesigner dies macht. In der Außenwirkung, beim Nutzer, kann es dann natürlich einen Unterschied machen. Versicherungsmakler sollten bei der Technik darauf achten, dass die Website auch auf einem Handy bedienbar ist und eine schnelle Ladegeschwindigkeit hat. Natürlich gibt es noch mehr Stellschrauben. Diese im Detail auszuführen, würde aber jetzt zu weit führen.

Alexander Hacker ist Inhaber der Honoro Finanz- und Versicherungsmakler UG (haftungsbeschränkt) und SEO-Spezialist. Weitere Informationen unter www.maklerseo.de.

Quelle: AssCompact Deutschland; bearbeitet durch Redaktion Österreich





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.