AssCompact - Facebook

Österreich-Chef Holzhauser verlässt wefox
08. Januar 2019

Österreich-Chef Holzhauser verlässt wefox

Bei wefox Österreich gibt es einen Wechsel an der Führungsspitze. Werner Holzhauser zieht sich aus der Geschäftsführung zurück, seine Nachfolger stehen bereits fest.


Nach über zwei Jahren verlässt Werner Holzhauser wefox „auf eigenen Wunsch“, meldet das Berliner InsurTech mit Niederlassung in Österreich. „Es war eine unglaublich spannende Zeit, in der wir es geschafft haben Berührungsängste zwischen einem jungen StartUp und der alteingesessenen Versicherungswirtschaft auf ein Minimum zu reduzieren“, so Holzhauser. Nachdem man „großartige Kooperationen“ ins Laufen gebracht habe, sei für ihn jetzt ein guter Zeitpunkt, um die operativen Geschäfte zu übergeben. Holzhauser wolle sich wieder verstärkt auf sein eigenes Unternehmen Valued ASSET konzentrieren.

Werner Holzhauser habe den Markt in Österreich „durch sein großes Engagement, das Einbringen seines Netzwerkes und sein Know-how, sehr erfolgreich für unsere weitere Geschäftstätigkeit geebnet“, sagt Julian Teicke, CEO der wefox Group. „Ich möchte ihm im Namen des gesamten Managements ein herzliches Dankeschön für seinen Einsatz und die gute Zusammenarbeit aussprechen.“

Zwei neue Geschäftsführer

Die österreichische Geschäftsführung übernehmen mit 1. Februar Milan Veskovic (38), Chief Sales Officer bei wefox und Karl Grandl (47), Chief Insurance Officer. Beide sind seit Juni bei wefox. Veskovic ist Vertriebsmanager mit mehrjähriger internationaler Erfahrung in führenden Vertriebsfunktionen bei der Société Générale, zuvor bei der Generali Versicherung und der Signal Iduna Gruppe. Grandl, der zuvor bei GetSafe und Swiss Life tätig war, gilt als ausgewiesener Kenner der Branche. Außerdem war er Dozent für Finanzmathematik, Statistik und Portfoliomanagement an der Schweizer Privatuniversität, EU Business School.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.