AssCompact - Facebook

Unfall: Mitschuld der Lenkerin unter Medikamenten-Einfluss?

Wer Medikamente einnimmt, muss sich über seine eigene Fahrtüchtigkeit aktiv Klarheit verschaffen. Das betont der Oberste Gerichtshof (OGH), der die Klage einer Parkinson-Patientin gegen ihre Unfallgegnerin sowie deren Fahrzeughalter und Haftpflichtversicherer abblitzen ließ.

Die größten Risiken im Bestandsverkauf

Wenn Makler ihren Bestand verkaufen, kann es immer wieder böse Überraschungen geben: Im einfachsten Fall geht es nur um etwas Geld, in schlimmeren Fällen werden gute Freundschaften zerstört, mitunter drohen auch saftige Geldstrafen. Andreas Grimm, Geschäftsführer des Resultate-Instituts in München und Experte für Nachfolgeplanung, kennt die größten Risiken des Bestandsverkaufs.

Deckungsstreit: War stationäre Behandlung nötig?

Die Patientin verbringt eine Nacht im Krankenhaus wegen Nachsorgeuntersuchungen. Der Versicherer will dafür nicht zahlen - die stationäre Behandlung sei nicht notwendig gewesen. Der Fall geht zur Rechtsservice- und Schlichtungsstelle im Fachverband der Versicherungsmakler (RSS).

Reform der Invaliditätspension hat erhoffte Wirkung verfehlt

Die Reform der Invaliditätspension brachte laut einem Rechnungshof-Bericht nicht die erwarteten Einsparungen, sondern sogar Mehrkosten von bis zu 200 Mio. Euro. Wie es zu diesem „Flop“ kommen konnte, damit setzte sich am Dienstag das ORF-Magazin „Report“ auseinander.

Die komplexe Landschaft der Cyber-Risiken

Ein globaler Hacker-Angriff könnte so hohe finanzielle Schäden verursachen wie große Naturkatastrophen, hat der Versicherungsmarkt Lloyd’s berechnet. Ein aktueller Bericht wirft ein Licht auf die komplexe Risikolandschaft und zeigt Maßnahmen für Unternehmen auf. 

Allianz: Littich gibt Chefposten ab

Bei der Allianz Gruppe in Österreich steht in Kürze ein Führungswechsel an der Spitze an. Dr. Wolfram Littich übergibt den Vorstandsvorsitz an seinen ehemaligen Assistenten Mag. Rémi Vrignaud.

„Für sinnvolle Vorsorge führt kein Weg am Investmentfonds vorbei“

Was sollten Berater ihren Kunden in der privaten Vorsorge empfehlen? Wie man die dritte Säule bestmöglich nutzt, beantworten Experten der Fonds- und Vorsorgebranche in der AssCompact-Interviewrunde.

OGH kippt Verlängerungsklausel in Unfall-Bedingungen

In einem aktuellen Urteil hat der Oberste Gerichtshof (OGH) eine gängige Verlängerungsklausel für gesetzeswidrig erklärt. Wenn sich der Vertrag nach einer bestimmten Frist automatisch verlängert, muss bereits die AGB-Klausel eine Hinweispflicht des Versicherers enthalten.

Wiener Städtische ortet starke Nachfrage nach Cyber-Versicherung

Risikobewusstsein und Interesse an Cyber-Versicherungen steigen unter Klein- und Mittelbetrieben stark an. Weil aber vor allem bei Kleinstunternehmen immer noch erheblicher Aufholbedarf bestehe, kann die Prämie bei der Wiener Städtischen nun um bis zu 50% reduziert werden.  

„Good Vibrations“ für erfolgreiche Geschäftsgespräche

Worauf kommt es in einem guten Beratungsgespräch wirklich an? Es sind die Good Vibrations, die zwischen den Gesprächsteilnehmern entstehen. „Sie sind das ausschlaggebende Argument für einen erfolgreichen Verlauf“, sagt die Psychologin, Expertin für Körpersprache und AssCompact Trendtag-Referentin Monika Matschnig.

Cyber: „Mittelstand noch weit weg von einer optimalen Lösung“

Im Mai wurde aus Chubb und ACE die „Chubb European Group Limited“. Wohin sich der Industrieversicherer entwickelt und was sich am österreichischen Markt tut, darüber spricht Walter Lentsch, Country President der Chubb in Österreich, im Titelinterview mit AssCompact.

Der Kunde sagt Nein? – „Noch ein Impuls nötig“

Ihr Kunde lehnt das Angebot ab? Noch kein Grund, um aufzugeben, sagt Verkaufsprofi Martin Limbeck. Im Gegenteil: Ein „Nein“ bedeute nur, dass noch ein Impuls nötig ist.

Anzeige Konkrete Information: So punkten Vermittler beim Unternehmer!

„Der Einsatz moderner Technik UND die persönliche Beratung sichern die Zukunft des Maklers“, sagt Ernst Vallant, Vertriebsleiter der Waghubinger Brokerservice GmbH (WBS). Speziell beim Gewerbekunden müssen darüber hinaus Informationen auf den Punkt gebracht und nutzenstiftend sein. Auf dieses Bedürfnis reagiert die WBS mit dem neuen Newsletter maßgeschneidert für Gewerbekunden.

Wertlose Vermögensanteile erworben: Wann tritt Rechtsschutz-Fall ein?

Die Finanzkrise 2008 schlägt noch immer hohe Wellen. Wer Schadenersatz mithilfe einer Rechtsschutzdeckung einfordern will, sollte den richtigen Zeitpunkt beachten. Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger kommentiert in der aktuellen AssCompact-Ausgabe ein Urteil, das der Oberste Gerichtshof (OGH) nach einem Streit um Vorvertraglichkeit gefällt hat.

Finanzdienstleister-Analyse: Aktien brachten seit 2007 deutlichen Gewinn

Wer Ende Juni 2007 – unmittelbar vor dem Ausbruch der Finanzkrise – Aktienfonds gekauft hat, ist heute mit ziemlicher Sicherheit deutlich im Plus. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Analyse, die der Fachverband Finanzdienstleister und das Finanzjournalistenforum heute präsentierten.

„Der hybride Kunde ist kein Schlagwort mehr, sondern Realität“

„Letztendlich entscheidet immer der Kunde, in welchem Vertriebsweg der Abschluss erfolgt“, sagt Mag. Sabine Usaty-Seewald, Leiterin Kunden- und Vertriebsmanagement der UNIQA Österreich. Wer als Makler heute erfolgreich ist, werde das aber auch angesichts der digitalen Konkurrenz und neuer Regulierungen bleiben.

AssCompact Trendtag 2017: Das Kongress-Programm ist fixiert und online!

Das Programm im Hauptkongress für den AssCompact Trendtag am 19. Oktober 2017 in der Pyramide Wien/Vösendorf steht. Unter dem Motto „Alles bleibt anders – Orientierung in bewegten Zeiten“ erwartet die Besucher ein Mix aus prominenten Keynote Speakern, topaktuellen Themen und praxisnahen Impulsen.

Aufatmen in Deutschland: IDD stärkt Unabhängigkeit der Makler

In der Nacht auf Freitag wurde im deutschen Bundestag das Gesetz zur IDD-Umsetzung beschlossen. Auf der Zielgeraden gab es nun einige Veränderungen zugunsten der Versicherungsmakler.

„Sind in der Pflege dort, wo wir vor 30 Jahren bei der Altersvorsorge waren“

Berufsunfähigkeit und Pflege – darum machen viele Vermittler und Kunden immer noch einen großen Bogen. Gerade mit solchen beratungsintensiven Produkten könne man sich aber als unabhängiger Experte beim Kunden positionieren und dem Internet-Abschluss nicht den Vorrang überlassen, sagt Kurt Molterer, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung AG.

Konkrete Information: So punkten Vermittler beim Unternehmer!

„Der Einsatz moderner Technik UND die persönliche Beratung sichern die Zukunft des Maklers“, sagt Ernst Vallant, Vertriebsleiter der Waghubinger Brokerservice GmbH (WBS). Speziell beim Gewerbekunden müssen darüber hinaus Informationen auf den Punkt gebracht und nutzenstiftend sein. Auf dieses Bedürfnis reagiert die WBS mit dem neuen Newsletter maßgeschneidert für Gewerbekunden.

Seiten




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.